So, 21. Oktober 2018

Schnell war er nicht …

08.10.2018 19:52

Vollgas-Poser legt seinen Lamborghini aufs Dach

Teure, schnelle Sportwagen strahlen Faszination aus - und verursachen Neid bei vielen, die sich solche Boliden nicht leisten können. Umso größer ist die Schadenfreude bei diesen Neidern, wenn dessen Fahrer, salopp gesagt, zu blöd ist, mit seinem Wagen umzugehen - wie hier in der Schweiz geschehen: Hier landet ein Lamborghini auf dem Dach.

Es war der Wochenendausflug eines Lamborghini-Klubs, der einige Lambos über den Sustenpass führte. Die meisten der Fahrer schafften die Herausforderung ohne Probleme - einer von ihnen übertrieb es mit dem Posen ein wenig und verlor die Kontrolle über seinen Murciélago.

Der Schweizer durchrollte die sogenannte Steingletscherkurve noch ganz gemächlich, um dann vor laufenden Handykameras Vollgas zu geben. Vielleicht hätte er vorher jemanden fragen sollen, der sich mit so etwas auskennt, denn: Für ihn offenbar völlig unerwartet drehten die Hinterräder durch, das Heck des Lamborghini brach kurz nach rechts, dann nach links aus. Daraufhin fuhr der Wagen die Böschung hoch, kippte um, riss ein Verkehrszeichen um und blieb auf dem Dach liegen.

Dieser (Un-)Fall ist eine erneute Lehrstunde dafür, dass Allradantrieb nicht vor Problemen wegen durchdrehenden Rädern schützt - schon gar nicht, wenn er heckorientiert ist, um erfahrenen Lenkern Vergnügen zu bereiten. Die 640 PS, die der Lamborghini Murciélago aus seinem V12-Motor holt.

Gebrauchte Murciélago gibt es um unter 200.000 Euro. Der aus dem Video hier dürfte etwas günstiger sein. Den beiden Insassen ist übrigens nach Angaben der Kantonspolizei Bern nichts passiert.

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.