Mi, 19. September 2018

Viktor Szilagyi:

15.09.2018 13:31

Manchmal spür ich den 40er sehr klar!

Selbst der 40. Geburtstag ist für Österreichs Jahrhundert-Handballer Viktor Szilagyi mit Arbeit verbunden. Als Sportchef des THW Kiel sitzt der langjährige Teamkapitän am Sonntag im Bundesliga-Heimspiel gegen Aufsteiger Bietigheim auf der Betreuerbank der Sparkassenarena. Abends zuvor lädt er Weggefährten aus Österreich wie Markus Wagesreiter, seinen langjährigen Zimmerpartner, „Faxe“ Lint (Beirat bei HLA-Klub Krems), Damir Djukic (Spielertrainer bei Leoben) oder Patrick Fölser, den neuen Sportdirektor des österreichischen Verbands, zu einem Abendessen in einem österreichischen Lokal in Kiel.  Mit „krone.at“ sprach Szilagyi, der als einziger Handballer überhaupt alle drei Europacupbewerbe (mit Kiel, Flensburg und Gummersbach) gewinnen konnte...

...über das „Alter“:
Manchmal spür ich den 40er sehr klar. Ich bin nicht mehr so fit, weil ich nicht mehr die Zeit zum trainieren habe, was auch für mein Knie wichtig wäre. Im Trainingslager habe ich zweimal eine Athletikeinheit mitgemacht. Das war´s. Ich lege meine volle Energie in meinen Job beim THW Kiel, in meinem Kopf ist das Spielfeld. Gott sei Dank übersiedelt unsere Geschäftsstelle mit Beginn des nächsten Jahres in das neue Trainingszentrum. Dort werde ich die Möglichkeit haben, etwas für meinen Körper zu machen.

…seinen Job in Kiel:
Ich habe einen großen Verantwortungsbereich, größer als bei meinem vorigen Klub Bergischer HC. Man hat praktisch eine Sieben-Tage-Woche. Ich versuche akribisch zu arbeiten, bin an Nachhaltigkeit interessiert. Ich stehe im täglichen Austausch mit Trainer Alfred Gislason und  Assistent Filip Jicha, bin nahe an der Mannschaft, da kann man auf kurzen Wegen viel besprechen. Es ist ein ideales Arbeiten. Bei einem Klub, mit dem ich nach meinen drei Jahren als Spieler immer verbunden geblieben bin. Für keinen anderen Verein hätte ich den Bergischen HC verlassen. …

seine derzeitige Lebenssituation:
Ich bin zufrieden, die Kinder sind gesund, ein Sohn spielt Fußball, der andere Handball. Sie sind aus der gewohnten Umgebung herausgerissen worden, haben sich aber schnell eingelebt. Ich muss meiner Lebensgefährtin Nora danken, die mir den Rücken freihält und alles gut organisiert.

…über die sportlichen Ziele mit Kiel: 
Über allem steht die Champions League. Dorthin müssen wir schleunigst zurückkehren. Es tut weh, die Königsklasse nur aus der Ferne verfolgen zu können.

…über den österreichischen Handball:
Die WM 2019 wird sehr anspruchsvoll. Über allem steht die Teilnahme. Die Mannschaft ist in der Lage, für Überraschungen zu sorgen. Aber es ist nicht neu, dass wir nicht die nötige Breite im Kader haben. Die EM 2020 wird die große Belohnung. Die Heim-EURO 2010 war ein einschneidendes Erlebnis in meiner Karriere.  

Christian Pollak, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
2:2 gegen Donezk
Tor bei CL-Debüt! Grillitsch trifft für Hoffenheim
Fußball International
Zum Auftakt gegen Roma
LIVE: Real startet Anlauf auf 4. CL-Titel in Serie
Fußball International
Vertrag bis Saisonende
Ex-Rapidler Prosenik stürmt jetzt für Mattersburg
Fußball International
England unter Schock
Karriere-Aus mit 29! Ex-Liverpool-Star nervenkrank
Fußball International
Nach 1:1 gegen Porto
Schalke-Frust! Elfmeter war „ein bisschen Comedy“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.