2:0 gegen Schweden

Nationalteam mit Traumstart in den heißen Herbst

Auch wenn es „nur“ die B-Elf des WM-Viertelfinalisten Schweden war - man muss auch so eine Partie einmal gewinnen. Das tat Österreich Donnerstag in der Generali-Arena, der 2:0-Erfolg (der sechste im siebenten Spiel unter Teamchef Franco Foda) war dazu ein Jubiläum, nämlich der 200. Heimsieg einer rot-weiß-roten Nationalmannschaft.

Womit das Team vor dem Auftakt in der Nations League am kommenden Dienstag in Zenica gegen Bosnien-Herzegowina noch einmal viel Moral tankte, Sieg ist Sieg, ist stets die Basis für Selbstvertrauen. Welche Erkenntnisse konnte man aus der Partie gegen Schweden gewinnen?  Tormann Heinz Lindner etablierte sich mit einigen Paraden wohl endgültig als klare Nummer eins.

Die Abwehr-Dreierkette, in der diesmal überraschend Ilsanker begann, steht. Auf Hinteregger, Prödl (nach Seitenwechsel Dragovic) ist Verlass. Im Mittelfeld dürften rechts Lainer und links Alaba gesetzt sein, zentral vertritt Grillitsch den verletzten Baumgartlinger. Möglich, dass Dienstag der defensivere Ilsanker statt des offensiven Zulj beginnt.  Vorne hinterließen Schöpf, Burgstaller und Arnautovic einen positiven Eindruck, es wäre keine Überraschung, wenn das Trio auch in Zenica in der Startelf steht. Für den Teamchef hat der Test seinen Zweck erfüllt: „Ich habe alles gesehen, was ich sehen wollte. Mit der ersten Hälfte war ich nur bedingt zufrieden, da war es nur defensiv okay, haben wir aber zuwenig für die Offensive getan, das haben wir dann besser gemacht.“

Was er Blickrichtung Zenica mitnimmt, ob er schon seine Dienstag-Startelf im Kopf hat? „Bis dahin sind noch einige Tage Zeit, ich muss jetzt einmal schauen, wie alle regenerieren, ob alle auch fit sind. Es gibt jedenfalls einige Überlegungen.“

Peter Klöbl, Kronen-Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)