Di, 25. September 2018

Von Finnland bis Japan

06.09.2018 06:30

Schiedlberger Reha-System macht weltweit Schule

Nach einem Schlaganfall lernen, die Hände wieder zu bewegen - mit einem in Schiedlberg entwickelten Reha-System kann g.tec-Gründer Christoph Guger mittlerweile weltweit punkten, von Japan über Finnland bis Hawai. „RecoveriX“ wird auch beim heute beginnenden Ars-Electronica-Festival in Linz vorgestellt.

Patienten setzen eine EEG-Haube auf, ihre Muskeln werden mittels auf der Haut platzierten Elektroden stimuliert. Dazu wird am Bildschirm die Bewegungsvorstellung sichtbar, weil Gehirn-Computer-Schnittstellen es möglich machen, dass aufgrund von Gedanken Signale gesendet werden, die das Gerät versteht und verarbeiten kann. „Das Gehirn lernt so wieder, Bewegungen durchzuführen“, erzählt Christoph Guger. Die in Schiedlberg entwickelte Technologie ist ab heute auch am Ars-Electronica-Festival in Linz erlebbar.

Trainingseinheit dauert 40 Minuten
In der Reha von Schlaganfall-Betroffenen macht das System mittlerweile Schule. Therapeuten setzen es in so genannten „RecoveriX“-Gyms ein. Patienten können in 40 Minuten dauernden Einheiten trainieren.

Seit kurzem auch in Linz
35 Standorte gibt es mittlerweile weltweit, zuletzt wurde auch einer in Linz eröffnet - und zwar von Tim von Oertzen, Primar und Neurologe am Neuromed-Campus, der dafür sogar seine Privatordination übersiedelte, um mehr Platz zu schaffen. Etabliert hat sich RecoveriX bereits in Finnland. „Hier haben wir sogar schon einen Reimbursment-Code von der Sozialversicherung, das heißt, Patienten bekommen die Therapie erstattet“, so Guger.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.