29.08.2018 07:47 |

Wahlen in Litauen

Medien und Regierung gegen russische Hacker

In Litauen wollen die größten Medienunternehmen und das Verteidigungsministerium bei der Abwehr möglicher russischer Cyber-Angriffe während der Wahlen im kommenden Jahr zusammenarbeiten. Ein am Dienstag geschlossenes Abkommen sieht unter anderem die Teilnahme von Medienvertretern an den Sitzungen des nationalen Rats für Cyber-Sicherheit vor, wie die Regierung in Vilnius mitteilte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Verteidigungsministerium werde im Gegenzug Einblicke in die digitale Infrastruktur der Medien erhalten, sagte der stellvertretende Minister Edvinas Kerza bei der Unterzeichnung des Abkommens. Zudem werde die Regierung die Medienhäuser auf mögliche Angriffe vorbereiten und Gegenmaßnahmen ausarbeiten.

Medien und Regierung wollten gemeinsam „ein großes Chaos in der Gesellschaft und dem Staatsapparat“ durch mögliche Cyber-Attacken verhindern, sagte Verteidigungsminister Raimundas Karoblis. Im März hatte der litauische Geheimdienst vor Versuchen „russischer Hacker“ gewarnt, über das Internet die Präsidentschafts-, Kommunal- und Europawahlen im Jahr 2019 zu „beeinflussen“.

Bereits in den vergangenen Jahren hatten litauische Medien Angriffe auf ihre Websites und Netzwerke verzeichnet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol