Digitale Trends

Aktuelle Notebook-Tipps für Schüler und Studenten

Digital
12.09.2018 21:12

Schulen und Unis setzen zunehmend auf digitales Lernen. Worauf es beim Kauf des nötigen Geräts ankommt.

Dieser Tage fängt für Österreichs Schüler und Studenten wieder der Lernalltag an. Ein Notebook ist für viele von ihnen ihr wichtigstes Arbeitsinstrument. Doch ihre Ansprüche sind sehr verschieden.

Deshalb gilt beim Kauf: Wer weiß, wofür er das Gerät später in erster Linie verwenden will, ist klar im Vorteil.

(Bild: HP, krone.at-Grafik)

Im Hörsal zählt Mobilität mehr als Leistung
Studenten, die oft den Hörsaal wechseln und nicht immer eine Steckdose am Platz haben, schätzen geringes Gewicht und lange Akkulaufzeit. Sie sollten stärker auf diese Tugenden als auf Leistung achten.

Wer hie und da spielen, Bilder oder Videos schneiden möchte, kann etwas mehr investieren und ein ebenso portables wie leistungsstarkes Gerät mit dediziertem Grafikchip oder zumindest starker Onboard-Grafik anschaffen.

(Bild: stock.adobe.com)

Wer gerne mit dem Touchscreen arbeitet oder das Notebook als Taschenkino nutzen will, kann über 360-Grad-Notebooks oder Tastatur-Tablets nachdenken.

Gaming-Laptops für Hobby und Ausbildung
Schüler, besonders Burschen, schätzen Leistung oft mehr als Mobilität - etwa, weil sie gerne am PC spielen. Hier empfehlen sich Gaming-Notebooks, um Ausbildung und Hobby unter einen Hut zu bringen.

Oder - wenn Gaming kein Thema ist - auch robuste Business-Geräte, die günstiger und einfacher zu warten sind als edle Ultrabooks.

(Bild: dpa-Zentralbild/Marc Tirl)

Hier zeigen wir Ihnen einige aktuell erhältliche Notebooks, die sich für Schüler und Studenten eignen:

HP Envy x360
HPs 360-Grad-Notebook - erhältlich in einer 13- und einer 15-Zoll-Version - verwandelt sich bei Bedarf in ein Tablet mit Tastatur an der Rückseite. Sein Ryzen-Chip von AMD bietet mehr Grafik-Power als die Intel-Konkurrenz, benötigt aber auch mehr Energie.

(Bild: HP)

Lenovo Yoga 510
Das Einsteiger-Convertible aus dem Hause Lenovo - wahlweise mit 720p- oder Full-HD-Display und 128 bis 256 Gigabyte SSD - kann als Notebook, Tablet oder Stand-Display verwendet werden. Mit 14 Zoll Diagonale und 1,8 Kilo Gewicht ist es portabel. Sein A9-Prozessor von AMD bietet dank integrierter Radeon-R5-Grafik etwas mehr Grafik-Power als die Intel-Konkurrenz. Er braucht aber viel Strom, was sich bei der Akkulaufzeit bemerkbar macht, die rund fünf Stunden beträgt.

(Bild: Lenovo)

Huawei Matebook X Pro
Mit seinem exzellenten 13,9-Zoll-Display im 3:2-Format, dedizierter Nvidia-Grafik und Core-i5-Power bietet Huaweis neues Notebook alles, was man für Office sowie mobile Foto- und Videobearbeitung braucht und stemmt auch einfachere Spiele. Dank 1,33 Kilo Gewicht und genug Laufzeit für einen ganzen Arbeitstag ist die dünne Alu-Flunder dabei äußerst mobil.

(Bild: Huawei)

Acer Switch 5
Mit 920 Gramm (mit Tastatur: 1,3 Kilo) Gewicht und einem lüfterlosen Core-i5-Chip ist Acers Tastatur-Tablet eine leichte und leise Office-Maschine. Das hochauflösende 12-Zoll-Display mit 2160 mal 1440 Pixeln eignet sich gut, um Skripten darauf zu lesen, der mitgelieferte Eingabestift hilft, diese mit Notizen anzureichern. Daten landen auf einer 256-Gigabyte-SSD, die Laufzeit beziffert Acer mit 10,5 Stunden.

(Bild: Acer)

Asus ROG GL70
Das Gaming-Notebook ist mit 17,3 Zoll Diagonale und 3,2 Kilo Gewicht kein Leichtgewicht und mit seinem Ryzen-5-Prozessor, acht Gigabyte DDR4-RAM und dem potenten Radeon-RX-580-Grafikchip mit vier Gigabyte Video-RAM sehr stromhungrig. Die Akkulaufzeit liegt dadurch nur bei gut zwei Stunden, dafür reicht die gebotene Power aber problemlos, um alle aktuellen Spiele in guter Qualität auf das Full-HD-Display zu bringen.

(Bild: Asus)

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele