Fr, 21. September 2018

28 Festnahmen

14.08.2018 12:36

Hooligans wüten in Köln - Steinattacke auf Fanbus!

Kaum ging die Fußballsaison in Deutschland los, schon gab es erste Auseinandersetzungen innerhalb der Fangruppen und mit der Polizei. Am Montagabend trafen in Köln der kürzlich aus der Bundesliga abgestiegene 1. FC Köln und die Hauptstadtmannschaft Union Berlin aufeinander (1:1). Nach dem Spiel bewarfen die Köln-Fans den Union-Fanbus mit Steinen und die Polizei musste eine verabredete Straßenschlägerei vereiteln.

 Die Identität der Angreifer des Fanbusses ist noch unbekannt. Mehrere Gewaltbereite hatten einen der Reisebusse der Berliner Union Anhänger mit gezielten Steinwürfen angegriffen, dann konnte die Polizei die weitere Eskalation der Situation verhindern. Das war nicht leicht, Dutzende Fans rannten auf den Bus zu, um den Angegriffenen zu helfen.

Mit Vollgas Richtung Polizisten
Später musste die Polizei eine verabredete Schlägerei zwischen Köln und Union-Fans unterbinden. Rund zwei Dutzend Kölner hatten zuvor in der Nähe des Kölner Autobahnrings auf Busse mit Berliner Hooligans gewartet. Bevor es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung kommen konnte, griffen die Beamten ein. Dabei fuhren einzelne Fans die Polizei mit Vollgas an, einige Beamten mussten vor den daherrasenden Autos wegspringen. Bei den Tätern wurden Drogen und Schlagwerkzeuge sichergestellt.

Die Polizei nahm 28 Personen fest. Außerdem seien sechs Fahrzeuge, gefährliche Gegenstände, Mobiltelefone sowie Pyrotechnik sichergestellt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Partie der zweiten deutschen Bundesliga zwischen den beiden Vereinen hatte am Montag in Köln 1:1 geendet. Staatsanwaltschaft und Polizei wollten am Dienstagnachmittag in einer Pressekonferenz (14.30 Uhr) Stellung zu den Vorfällen nehmen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Europa League
Schrecksekunde! Kicker stürzt bei Jubel in Graben
Fußball International
„Dosen-Duell“ verloren
Leipzig stinksauer: „War schon fast ein Skandal“
Fußball International
RBL-Chef beschimpft
Salzburg-Fans: Rangnick als Feindbild Nummer eins
Fußball International
Unvergesslicher Abend
Rapids Youngster: Beim Torjubel fast verletzt
Fußball International
Europa League
3:2 - Salzburg gewinnt „Dosen-Duell“ in Leipzig
Fußball International
Europa League
Hütter siegt mit Eintracht Frankfurt bei Marseille
Fußball International
Stimmen zum Rapid-Sieg
Djuricin: „Ihr seht immer nur das Ergebnis“
Video Sport
Spartak Moskau besiegt
2:0! Rapid gelingt Traumstart in die Europa League
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.