Di, 21. August 2018

Für den Umbau:

02.08.2018 11:12

Historische Bilder vom Bahnhof Neumarkt gesucht

Wie vor 150 Jahren soll das Bahnhofsgebäude in Neumarkt bald aussehen. Nächstes Jahr soll dieses neu gestaltet werden (siehe Auf drei Gleisen in die Zukunft). Da sich die Architekten am ursprünglichen Charakter des denkmalgeschützten Hauses anlehnen wollen, sucht die Gemeinde jetzt historische Fotos. Zeit bleibt noch ein wenig. Baubeginn ist Mitte 2019.

Seit letztem Jahr wird der Bahnhof in Neumarkt am Wallersee zum neuen Flachgauer Verkehrsknoten ausgebaut (siehe Behörden geben grünes Licht für Bahnhof Neumarkt). Auch das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude soll demnächst neu gestaltet werden - und optisch zu seinen Ursprüngen zurückkehren. Um das Haus nach dem historischen Vorbild des ursprünglich im Jahr 1860 errichteten Bahnhofs Neumarkt-Köstendorf rückzubauen, sucht die Stadt nun nach Bildern aus der guten alten Zeit. Wer Privataufnahmen oder sonstiges Fotomaterial des alten Bahnhofs in Neumarkt besitzt, wird gebeten, diese der Stadt zur Verfügung zu stellen. Zur Belohnung gibt es einen ÖBB-Gutschein im Wert von 25 Euro.

„Baubeginn für die Revitalisierung des Bahnhofs ist Mitte 2019, wir haben somit noch ein bisschen Zeit, um entsprechende Bilder zu sammeln“, erklärt der Neumarkter Bürgermeister Adi Rieger. „Ziel ist es, nach Möglichkeit den ursprünglichen Charakter des Gebäudes wieder zu erhalten und durch moderne Architektur-Elemente zu ergänzen. Wir wurden von den ÖBB gebeten, alte Ansichten oder Fotos zu übersenden, haben in unseren Archiven aber bisher noch nichts Konkretes gefunden. Deshalb bitten wir nun die Bevölkerung um Unterstützung.“

Entsprechende Bilder können direkt am Gemeindeamt in Neumarkt am Wallersee abgegeben oder eingescannt per E-Mail an stadt@neumarkt.at geschickt werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.