So, 16. Dezember 2018

Ex-Star „bekehrt“

07.07.2018 09:18

England: Dank Spezialeinheit voll unter Strom!

Vor Viertelfinale gegen Schweden erinnert Teamchef Gareth Southgate seine jungen Wilden an  Bootcamp bei britischen Elite-Soldaten. Prominente Unterstützung: Ferdinand glaubt an Titel. Im Video sehen Sie die englischen Tore gegen Panama (6:1).

Gareth Southgate geht andere Wege. Das stellte der englische Teamchef schon bei der Aufarbeitung des Elfer-Traumas unter Beweis. Während seine Vorgänger das heikle Thema immer beiseiteschoben, nur nicht streifen wollten, machte es Southgate zur Chefsache. Akribisch. Analytisch. Und erfolgreich! Das ist spätestens seit dem im Elferschießen fixierten Achtelfinal-Sieg gegen Kolumbien klar. Southgate hat es geschafft, aus den jungen wilden Engländern eine Einheit zu formen.

Auch dank Aktionen wie jener im Sommer 2017, als er die Truppe ohne Vorwarnung für zwei Tage einkasernierte. Mit den Royal Marines, einer Militär- Spezialeinheit, die zum beinharten Bootcamp baten. Übernachten im Freien, Drills, bei denen Spieler und Trainer brutal unter Wasser getaucht wurden - die hochbezahlten Stars wurden an ihre Grenzen gebracht! Heute haben sie gegen Schweden die Chance, England erstmals seit 1990 in ein WM-Semifinale zu schießen.

Eine historische Chance, vor der der 47-Jährige ungewohnt martialische Töne anschlug, sein Team unter Strom stellte: „Bei den Marines haben wir gelernt, dass die Konsequenzen des Scheiterns viel ernsthafter sind, wenn man ein ganzes Land repräsentiert.“ Ein Scheitern im Viertelfinale? Für das Mutterland des Fußballs keine Option.

Einen Ex-Star „bekehrt“
Dem Team schwappt eine Welle der Unterstützung entgegen. So meinte Ex-Kapitän Rio Ferdinand, der mit Stars wie David Beckham, Steven Gerrard oder Frank Lampard bei Großereignissen immer wieder enttäuschte, kürzlich: „Das Team hat mich zum Gläubigen gemacht. Seit Ewigkeiten glaube ich wieder einmal, dass der WM-Titel drinnen ist.“ Was zu seiner Zeit nie machbar gewesen sei, weil immer eine depressive Stimmung geherrscht habe. „Jetzt ist da eine unglaublich positive Energie in der Truppe. Deshalb ist alles möglich.“ Sicher auch ein Verdienst des Teamchefs. Und seinen Abwegen.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.