Mi, 26. September 2018

Vonn, Shiffrin & Co.

12.06.2018 21:45

Drama um Miller-Tochter: Ski-Asse tief erschüttert

Es ist die größte Tragödie, die es für Eltern zu verarbeiten gibt. Ex-US-Ski-Star Bode Miller und seine schwangere Frau mussten den Verlust ihrer 19 Monate alte Tochter Emeline hinnehmen. Das Mädchen ist während einer Feier bei Nachbarn im Pool ertrunken. Die Anteilnahme ist groß. Fans und Sportkollegen trauern mit der Familie.

Der Schock sitzt tief. Rettungskräfte hätten Emeline noch zu reanimieren versucht. Leider erfolglos. Sie sei später im Krankenhaus gestorben. „Verheerende Nachrichten. Mein tiefstes Beileid dir und deiner Familie“, richtete Lindsey Vonn ihrem Landsmann via Twitter aus.

„Ich sende all meine Liebe der Familie Miller in dieser schwierigen Zeit“, schreibt Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin. Auch die bereits zurückgetretene Julia Mancuso meldete sich nach den schrecklichen Ereignissen zu Wort. „Gedanken und Gebete an die Familie Miller. Tragische Nachrichten, die du nie hören willst.“

Miller ist der erfolgreichste männliche US-amerikanische Skifahrer. Er feierte 33 Weltcupsiege, gewann unter anderem zweimal den Gesamtweltcup, wurde viermal Weltmeister und 2010 in Vancouver Olympiasieger in der Super-Kombination. Bei den Winterspielen von Pyeongchang im Februar war er als Experte des TV-Senders Eurosport tätig.

Auch Volleyball-Verband reagiert
Für Miller, der drei weitere Kinder hat, ist es nicht der erste Schicksalsschlag. Seine Frau, eine ehemalige Beachvolleyball-Spielerin, hatte nur wenige Monate nach der Hochzeit mit Miller 2012 ein erstes gemeinsames Baby während der Schwangerschaft verloren. Der amerikanische Volleyball-Verband zeigte sich nach dem Tod von Emeline tief erschüttert: „Wir sprechen unser tiefstes Beileid aus.“ Auch Freestyle-Skifahrerin Kristi Leskinen drückte ihr Mitgefühl aus.

„Wir senden euch viel Liebe und ganz viel Kraft! Bleibt stark“, so die Botschaft der meisten Fans unter dem traurigen Instagram-Post von Miller. Der 40-Jährige veröffentlichte mehrere Fotos der Kleinen.

Nach seinem Bruder Chelone, der vor fünf Jahren an einem Schlaganfall verstarb, muss Bode nun auch seine Tochter zu Grabe tragen …

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.