Mo, 18. Juni 2018

Tragischer Pool-Unfall

12.06.2018 06:35

Ex-Skistar Bode Miller trauert um Tochter (1)

Tödliches Drama in der Familie Miller: Ex-Skistar Bode und seine Frau Morgan trauern um ihre einjährige Tochter Emeline. Das kleine Mädchen starb am Sonntag an den Folgen eines tragischen Pool-Unfalls.

Die Familie war auf einer Party bei Nachbarn zu Gast, als das schreckliche Unglück passierte. Emeline soll laut Medienberichten im Pool ertrunken sein. Die Ärzte im Orange County Krankenhaus im Süden Kaliforniens konnten das Leben von Emeline nicht mehr retten.

„Sie hatte die ganze Zeit keinen Puls“, sagte Captain Tony Bommarito von der Polizei in Orange County. Der Vorfall werde nun untersucht.

„Sind am Boden zerstört“
Die Familie hat sich nach den tragischen Ereignissen bereits öffentlich zu Wort gemeldet. „Wir sind am Boden zerstört. Niemals in einer Million Jahre hätten wir gedacht, dass wir so einen Schmerz erleben müssen. Ihre Liebe, ihr Licht, ihr Spirit wird niemals vergessen werden. Unser kleines Mädchen hat das Leben geliebt und hat es jeden Tag in vollsten Zügen genossen“, so Miller, der sich 2017 aus dem Skisport zurückzog, via Instagram.

Für Miller, der drei weitere Kinder hat, ist es nicht der erste Schicksalsschlag. Seine Frau, eine ehemalige Beachvolleyball-Spielerin, hatte nur wenige Monate nach der Hochzeit mit Miller 2012 ein erstes gemeinsames Baby während der Schwangerschaft verloren. 2015 kam mit Edward Nash Skan das erste gemeinsame Kind des Paars zur Welt, ein Jahr später folgte Tochter Emeline. Miller und seine Frau erwarten in wenigen Monaten ihr drittes gemeinsames Kind.

Miller ist der erfolgreichste männliche amerikanische Skifahrer. Er feierte 33 Weltcupsiege, gewann unter anderem zweimal den Gesamtweltcup, wurde viermal Weltmeister und 2010 in Vancouver Olympiasieger in der Super-Kombination. Bei den Winterspielen von Pyeongchang im Februar war er als Experte des TV-Senders Eurosport tätig.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.