Fr, 17. August 2018

„Urgestein“ Hallwang

23.04.2018 08:52

Abstiegskampf just zum Klubjubiläum

Das beschauliche Hallwang am Rande der Landeshauptstadt legte seit dem Aufstieg in die vierte Liga vor 20 Jahren einen beachtlichen Lauf hin. Seither wurde das Urgestein der Liga - kein Klub ist länger dabei - zweimal Vizemeister, versäumte den Titel 2012 erst durch ein Remis am letzten Spieltag. Just zum Klub-Fünfziger steckt man aber im Vierkampf um den Klassenerhalt.

Am vergangenen Montag trennte sich der Klub, der das Vereinsjubiläum am 30. Juni weiterhin als Salzburgligist begehen möchte, von Sportchef Zwittlinger. „Die Agenden übernehmen derweil der Obmann, ich und das Trainerteam“, erklärte Obmann-Vize Schmidhuber nach dem unglücklichen 0:2 gegen Leader BSK. Wo das Spielglück fehlte und „der Gegner die Qualität hatte, um Fehler zu nutzen“, resümierte Trainer Aschauer. Warum der Abgang während der Saison? „Wir stellen uns neu auf, auch der Obmann hört im Sommer auf. Natürlich soll jetzt ein neuer sportlicher Leiter den Kader zusammenstellen“, erläutert Schmidhuber. Entscheidungen beim Personal stehen aus, die Abstiegsproblematik bleibt aber.

Schlusslicht Hallein (1:1 gegen Bürmoos) fehlen auf den Liga-„Methusalem“ derzeit vier Punkte. Auf den als Nächstes das Kellerderby gegen Golling wartet. Vorteil: Gegen die Tennengauer, die dem SAK mit 3:4 unterlagen, ist man seit zwei Jahren ungeschlagen. „Aber jedes Spiel beginnt von Neuem“ weiß Schmidhuber. Für ihn ebenso fix wie für den bereits vom Klub verabschiedeten Zwittlinger: „Spielen wir so weiter, werden wir uns auch mal selbst belohnen.“

Keller-Hit zum Ausklang
Pikant: Da zwischen dem Vierten Bramberg und Hallein nur zwölf Punkte liegen, bleibt es wohl bis zum Schluss offen. Ob dem Urgestein sportlich ernsthaft Ungemach droht, zeigt sich spätestens zum Kehraus am 9. Juni beim Keller-Hit in Hallein

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.