Randale in Deutschland

Darum wollten viele keinen Aufsteiger Magdeburg!

Der FC Magdeburg schaffte den Aufstieg in die 2. deutsche Fußball-Bundesliga geschafft. Die Heimpartie gegen Fortuna Köln endete am Samstag 2:0. Das löste Feierstimmung in der ganzen Region aus. Eine Stimmung, die dann umschlug. 

Am Hasselbachplatz in Magdeburg wurden Polizisten und Feuerwehrleute beschimpft, es brannte Müll und plötzlich flogen Bierflaschen in Richtung Sicherheitsleute. Die Polizei setzte der Randale mit einem Wasserwerfer ein Ende.

Nach den legendären DDR-Oberligazeiten (3xMeister, 7xPokalsieger) und dem Gewinn des Europapokals der Pokalsieger im Jahr 1974 kann der FC Magdeburg erstmals in der zweiten Bundesliga spielen. Nicht jeder aber freut sich darüber, weil damit Randalen in der zweithöchsten deutschen Liga vorprogrammiert sind.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten