Di, 21. August 2018

Verbot in Deutschland

09.04.2018 09:29

GPS-Tracker mit Abhörfunktion müssen dran glauben

Nach der smarten Puppe „Cayla“ - krone.at berichtete - geht die deutsche Bundesnetzagentur jetzt gegen den Verkauf von GPS-Trackern mit sogenannter Monitorfunktion vor. Weil diese ihre Nutzer unerlaubt abhören könnten, forderte die Behörde dazu auf, entsprechende Geräte zu zerstören.

Immer häufiger werden GPS-Tracker zum Orten von Personen eingesetzt, oft auch von Kindern. Wenn diese zugleich über ein Mikrofon verfügen und mit ihnen Gespräche unbemerkt mitgehört werden können, handelt es sich um eine verbotene Sendeanlage“, erläutert Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. „Damit die Privatsphäre der Träger und der Umgebung der Ortungsgeräte geschützt wird, ziehen wir diese aus dem Verkehr.“ Nutzer entsprechender Tracker mit Monitor- oder Mithörfunktion in Deutschland sind dazu aufgefordert, „das Gerät zu vernichten und einen Nachweis hierüber an die Bundesnetzagentur zu senden“.

Die Anwendungsbereiche der Ortungsgeräte reichen von der privaten Nutzung zur Standortbestimmung von gestohlenen Fahrzeugen oder entlaufenen Haustieren bis hin zur geschäftlichen Nutzung durch Einbau in Firmenfahrzeuge oder LKW-Flotten. Auch in Schultaschen für Kinder halten solche Tracker immer häufiger Einzug. Zusätzlich zur Ortungsfunktion verfügen manche über eine Abhörfunktion, die sich per App oder SMS-Befehl aus der Ferne aktivieren lässt und es anschließend erlaubt, Gespräche unbemerkt abzuhören. Diese Abhörfunktion könne grundsätzlich jeder aktivieren, der Kenntnis von der Telefonnummer der SIM-Karte des Trackers habe, erläuterte die Bundesnetzagentur.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.