Mo, 23. Juli 2018

6:0-Kantersieg

31.03.2018 20:19

Bayern nimmt Stögers Dortmunder auseinander

Der FC Bayern hat in der 28. Runde der deutschen Bundesliga Borussia Dortmund regelrecht überrollt. Der Rekordmeister ließ der Truppe von Peter Stöger keine Chance und feierte einen 6:0-Kantersieg. Für die Bayern trafen Robert Lewandowski (5./44./87.), James Rodriguez (14.), Thomas Müller (23.) und Franck Ribery (45.).

Der FC Bayern hat seinen großen Rivalen in der deutschen Bundesliga gedemütigt. Die Münchner fuhren am Samstag gegen Borussia Dortmund vor eigenem Publikum einen 6:0-Kantersieg ein. Fünf Tore erzielten die Münchner gegen die von Peter Stöger gecoachten Gäste vor der Pause.

Schon 3:0 nach 23 Minuten
Robert Lewandwoski brachte die Bayern schon in der 5. Minute in Führung, James Rodriguez (14.) nach Assist von David Alaba, Thomas Müller (23.), wieder Lewandowski (44.) und Franck Ribery (45.+2) legten noch vor dem Halbzeitpfiff nach. Nach dem Seitenwechsel ließ es der Rekordmeister deutlich ruhiger angehen, schaffte aber dank Lewandowski (88.) noch ein weiteres Tor.

Alaba zur Pause ausgetauscht
Alaba bot in der ersten Hälfte eine starke Leistung, wurde aber zur Pause ausgetauscht. Der ÖFB-Star hatte offenbar eine leichte Fußverletzung erlitten, wurde aber wohl auch schon in Hinblick auf das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League am Dienstag gegen den FC Sevilla geschont.

Einziger kleiner Wermutstropfen für die Bayern war die Tatsache, dass Schalke zuvor gegen Freiburg gewonnen hatte. Dadurch sind die Münchner noch nicht definitiv deutscher Meister, können das aber am kommenden Wochenende nachholen.

Schon vor der Partie hatte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in der offenen Trainerfrage für die kommende Saison eine Entscheidung noch im Frühjahr angekündigt. „Ich gehe davon aus, dass wir bis Ende April unseren neuen Trainer präsentieren“, sagte Rummenigge auf Sky. „Wir wollen einen deutschsprachigen Trainer“, ergänzte Rummenigge. Es sei der Wunsch von Coach Jupp Heynckes, sein Engagement beim Meister im Sommer wieder zu beenden.

Nach den Wechsel-Spekulationen um Lewandowski schloss Rummenigge einen vorzeitigen Abgang des Polen im Sommer erneut aus. Der Angreifer spiele in der kommenden Saison „sicher beim FC Bayern“. Zuletzt hatte es wieder Spekulationen um einen möglichen vorzeitigen Abschied Lewandowskis zu Real Madrid gegeben.

Die Ergebnisse der 28. Runde:
Samstag
1899 Hoffenheim - 1. FC Köln 6:0 (1:0)
Schalke 04 - SC Freiburg 2:0 (0:0)
Bayer Leverkusen - FC Augsburg 0:0
Hannover 96 - RB Leipzig 2:3 (0:1)
VfB Stuttgart - Hamburger SV 1:1 (1:1)
Bayern München - Borussia Dortmund 6:0
Hertha BSC Berlin - VfL Wolfsburg (20.30 Uhr)
Sonntag
Werder Bremen - Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr)
FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach (18 Uhr)

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.