Mo, 21. Jänner 2019

Gallhuber fällt zurück

10.03.2018 13:18

Shiffrin top! Kein Stockerlplatz für ÖSV-Damen

Mikaela Shiffrin hat sich wie erwartet zum fünften Mal die kleine Kristallkugel für den Gewinn der Slalom-Wertung im alpinen Ski-Weltcup abgeholt. Mit dem Sieg im vorletzten Rennen der Disziplin baute sie ihren Vorsprung auf Petra Vlhova am Samstag in Ofterschwang auf 225 Punkte aus. Katharina Gallhuber bestätigte ihre starke Form mit ihrem bisher besten Weltcup-Resultat und wurde Fünfte.

Am Ende ihres Laufes wurde es noch knapp, nur 0,09 Sekunden rettete die Halbzeit-Führende Shiffrin vor der Schweizerin Wendy Holdener ins Ziel. Dritte wurde Olympiasiegerin Frida Hansdotter aus Schweden, die 0,72 Sekunden Rückstand aufwies. „Ich habe es gehört, wie es laut geworden ist. Ich habe den Sprecher gehört“, war sich Shiffrin der prekären Lage durchaus bewusst. Holdener hatte mit Startnummer 26 in der Entscheidung die Bestzeit hingeknallt.

Vlhova belegte schließlich den vierten Platz, hätte aber ohnehin darauf hoffen müssen, dass Shiffrin aus den Top Ten fällt. Nur dann hätte sie beim finalen Rennen in Aare am kommenden Samstag noch eine Chance auf die Slalom-Trophäe gehabt. Für Shiffrin war es die fünfte Kugel im Slalom - mehr hat nur die Schweizerin Vreni Schneider auf die Habenseite geschafft, die insgesamt sechs kleine Kristallkugeln gewann.

Shiffrin braucht noch Feuer
Bereits seit dem Vortag stand die Atomic-Läuferin als Weltcup-Gesamtsiegerin fest. Mit den beiden Glasbechern aus dieser Saison, die sie kommende Woche in Schweden als dann schon 23-Jährige in Empfang nehmen wird, hat sie insgesamt sieben Kristallkugeln gewonnen. „Es ist noch immer mein Ziel, die Saison gut abzuschließen. Da muss man noch Feuer haben“, sagte Shiffrin, die am Dienstag ihren Geburtstag feiert.

Die ÖSV-Damen schnitten als Team so stark ab wie noch in einem Slalom in diesem Weltcup-Winter. Bernadette Schild beendete das Rennen als Sechste, Katharina Liensberger (10.), Carmen Thalmann (11.) und Katharina Truppe (13.) landeten im vorderen Mittelfeld. Das Quintett Gallhuber, Schild, Truppe, Liensberger und Thalmann wird auch beim Saison-Kehraus in Aare dabei sein.

Katharina Huber verbesserte sich im zweiten Durchgang von Platz 26 auf 20. Nur Stephanie Brunner erwischte wieder keinen guten Tag und schied in der Entscheidung aus. Die Tirolerin musste bereits den sechsten Ausfall in einem Slalom nacheinander verzeichnen, wenn man auch die Olympischen Spiele hinzurechnet.

Die Ausgangslage vor dem zweiten Durchgang hatte ein noch besseres Resultat aus österreichischer Sicht möglich erscheinen lassen, hatten sich doch Gallhuber und Schild direkt hinter Shiffrin in Lauerstellung befunden. Im Finale fielen die beiden auf der schon ramponierten und vom Regen beeinträchtigten Piste von den Stockerlplätzen.

Gallhuber hatte vor knapp drei Wochen in Südkorea Olympia-Bronze gewonnen. „Mich hat die Medaille sehr beflügelt. Das war so: Ja, ich kann vorne mitfahren. Ich habe mir gedacht, das will ich auch heute wieder zeigen“, verriet sie nach ihrem Lauf mit Startnummer eins. Nach dem Rennen resümierte sie mit einem lachenden, einem weinenden Auge. „Weil ich einfach Zweite war nach dem ersten Durchgang und es doch dann im zweiten ein bissel verkackt habe. Aber ich bin superhappy mit dem fünften Platz“, betonte sie.

Schild nahm von Olympia nicht die Enttäuschung des Rückfalls nach hervorragender Zwischenzeit mit, sagte sie, sondern das Wissen, dass die Form stimmt. „Ich habe gewusst, Olympia war wirklich eine Topfahrt“, meinte die Salzburgerin. „Ich weiß, dass ich schnell bin.“ Im Finale sei sie zu ungeduldig gewesen. „Es ärgert mich unglaublich, weil am Start hat mir der Servicemann noch eingeflüstert: Die engste Linie kannst du nicht fahren. Ich bin dann rausgestartet und habe mir gedacht: Natürlich kann ich das!“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Superstar als Joker
Barcelona besiegt Leganes vor allem dank Messi!
Fußball International
Braucht nur ein Tor
Bald-36-Jähriger neuer Rekordaspirant in Italien
Fußball International
Gegen Fulham
Tor in 92. Minute! Tottenham siegt auch ohne Kane
Fußball International
Finale knapp verloren
Super! Hockey-Juniorinnen holen Silber bei EM
Sport-Mix
England-Aufschrei
Vom eigenen Fan getreten, wo es am meisten Weh tut
Fußball International
Schalke erkämpft Sieg
2:1! Caligiuri und Schöpf fertigen Wolfsburg ab
Fußball International
Spielplan
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
0:1
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
4:3
Crystal Palace
Manchester United
2:1
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
3:0
Cardiff City
Southampton FC
2:1
FC Everton
FC Watford
0:0
FC Burnley
Arsenal FC
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
2:0
FC Sevilla
SD Huesca
0:3
Atletico Madrid
Celta de Vigo
1:2
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
1:2
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
0:0
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
9:0
EA Guingamp
AS Monaco
1:5
Racing Straßburg
Olympique Nimes
0:1
FC Toulouse
Stade de Reims
1:1
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:2
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
6:0
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
2:2
CD Tondela
Sporting CP
2:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
0:1
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:1
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
2:4
VVV Venlo
FC Groningen
3:0
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Kortrijk
AS Eupen
4:1
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
1:1
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
1:2
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
0:0
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
3:0
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.