Di, 17. Juli 2018

Kramsach

02.02.2018 09:30

Sonnwendjoch: Doppelsessel als billigste Variante

Die Hoffnung auf einen neuen Sonnwendjochlift lebt: Die Schweizer Seilbahnfirma Bartholet präsentierte Donnerstag Abend Pläne für mehrere Varianten. Fazit: Am günstigsten wäre mit 4,8 Millionen Euro ein Doppelsessellift ins Rofangebirge. Wichtige Fragen (Rentabilität!) sind aber noch unbeantwortet.

Bekanntlich war es in der Region zu einem bemerkenswerten Schulterschluss gekommen. Rund 50 Mitglieder des Vereins „Naturjuwel Rofan“ hatten je 2500 Euro bezahlt, um die 90.000 Euro teure Studie zu finanzieren. Vereinsmitglieder und Gemeinderäte erwarteten mit Spannung, ob ein Neustart für die 50 Jahre alte Bahn (Stillstand seit drei Jahren) realistisch ist.

Die gute Botschaft von Placi Wenzin, technischer Leiter bei Bartholet: „Die bestehenden Stützen können bedenkenlos weiter verwendet werden.“ Ebenso die derzeit bestehenden Gebäudehüllen. Zu den konkreten Zahlen: Bartholet beziffert die Kosten für eine 1er-Sesselbahn mit 5,3 Millionen Euro. Überraschend: Ein 2er-Sessellift wäre mit 4,8 Millionen Euro sogar günstiger (weil dann weniger Sessel am Seil hängen). Berechnet wurden auch die Kosten für eine Gondelbahn – satte 17,5 bis 19 Millionen Euro.

Attraktion am Berg
Sinn macht ein Lift nur, wenn am Berg ein Angebot (Erlebnisweg usw.) entsteht. Dazu hält sich der Verein um Sepp Kreidl noch bedeckt. Allerdings soll man EU-Fördergelder in Aussicht haben. Zur Finanzierung wird neben Gemeinden und TVB ein Beteiligungsmodell angestrebt. Ebenso zentral wird die Frage: Wird der neue Lift rentabel? 

Andreas Moser
Andreas Moser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.