22.02.2004 14:22 |

Mannschaftsspringen

Österreich holt WM-Bronze

Das österreichische Springer-Team hat bei der 18. Skiflug-WM im slowenischen Planica die Bronzemedaille im Mannschaftsbewerb gewonnen. Gold sicherten sich die Norweger rund um Roar Ljökelsöy, der sich am Samstag bereits den Titel im Einzelspringen sicherte. Die Finnen sind auf den zweiten Rang geflogen. (geo)
Norwegen hat bei der Skiflug-WM in Planica denTitel im Mannschaftswettbewerb, der heuer zum ersten Mal ausgetragenwurde, gewonnen. Das Team aus dem hohen Norden verwies am Sonntagin einem hochklassigen Duell mit 1.711,8 Punkten die Springeraus Finnland (1.704,1) und Österreich (1.620,8) auf die Plätze.
 
Akzeptabler WM-Abschluss
Unsere Adler schlossen damit die Ski-WM nach denTotalaussetzern in der Einzel-Konkurrenz vom Samstag doch nocheinigermaßen zufriedenstellend ab. Vor allem der erst 17-jährigeThomas Morgenstern machte eine gute Figur und bestätigtesich erneut als ein Versprechen für die Zukunft.
 
Österreich drängt Deutsche vomStockerl
Das deutsche Quartett haderte mit dem Schicksal,denn es verpasste als Vierter mit 14,4 Punkten Rückstandauf Österreich, das mit Andi Widhölzl, Andi Goldberger,Wolfgang Loitzl und Thomas Morgenstern an den Start ging, eineMedaille nur knapp.
 
Abschied von Lepistö
Der finnische Coach der Österreicher, HannuLepistö, hat unmittelbar nach dem Ende der Konkurrenz bekanntgegeben, dass er mit Ende der Saison seinen Job an den Nagel hängenwird. Toni Innauer kündigte an, einen Österreicher alsLepistö-Nachfolger finden zu wollen.
 
Das Ergebis:
1. Norwegen 1.711,8
2. Finnland 1.704,1
3. Österreich 1.620,8
4. Deutschland 1.606,4
5. Japan 1.574,5
6. Slowenien 1.503,4
7. Russland 1.404,5
8. Polen 1.386,8
Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten