12.01.2004 11:05 |

Hallencup

LASK gewinnt Linzer Turnier

Der LASK hat das zweite Turnier des T-Mobile-Hallencups (das erste fand in der Wiener Stadthalle statt) in Linz gewonnen. Die Geheimfavoriten setzten sich am Sonntag im rein oberösterreichischen Finale gegen das Team des FC Superfund Pasching mit 4:1 durch. Dritter wurde Wüstenrot Salzburg.
Der LASK hat die Linzer Intersport-Arena alsSieger des zweiten Turnieres des T-Mobile-Hallencups verlassen.Der FC Superfund Pasching hatte auf dem Parkett nur wenig Chancengegen die "Hausherren": Das Finale endete 4:1 für den Erstligisten.
 
Öbster mehr als nur Matchwinner
Held des Abends war Ernst Öbster, der drei Treffer(3., 8. und 19. Minute) zum LASK-Triumph beisteuerte. Öbstersicherte sich damit auch den Titel des Torschützenkönigs- er scorte insgesamt neun Mal - und wurde ganz nebenbei als Spielerdes Tages und als bester Spieler des Turnieres ausgezeichnet."Ich fühle mich in der Halle wohl, drei Finaltore sind eineSupersache".
 
Platz drei für Salzburg
Platz drei des Turnieres geht an Wüstenrot Salzburg.Die Mozartstädter, die das Halbfinale gegen den LASK mit3:0 verloren, schossen im kleinen Finale das "Red Zac Team ErsteLiga"-Team mit 6:3 vom Platz.
 
Hallencup geht in Graz zu Ende
Der mittlerweile bereits sechste T-Mobile-Hallencupwird vom 16.1 bis 19.1. 2003 mit dem Turnier in Graz abgeschlossen.In Gruppe A sind der FC Kärnten, DSV Leoben und SV Kapfenberggelost, in Gruppe B müssen der GAK, Sturm und das Red-Zac-Teamgegeneinander antreten. Das erste Turnier der Serie hat in derWiener Stadthalle der SK-Rapid gewonnen.
Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten