Mi, 13. Dezember 2017

Damen-Abfahrt

01.12.2017 21:31

"Wie geil!" Hütter mit Sensationssieg bei Comeback

"Wie geil ist das? Ich weiß nicht, was ich sagen soll", purzelte es aus Cornelia Hütter im Zielraum heraus. Sie hatte soeben die Sensation perfekt gemacht. Just bei ihrem Comeback-Rennen bei der Damen-Abfahrt in Lake Louise am Freitagabend feierte sie ihren ersten Abfahrtssieg. An ihrer Bestzeit von 1:48, 53 Minuten bissen sich sämtliche Konkurrentinnen die Zähne aus. Anna Veith landete bei ihrem Comebackrennen auf Platz 21.

Hütter verwies in ihrem ersten Rennen nach ihrem am 4. Jänner in Saalbach erlittenen Kreuzbandriss Tina Weirather um neun Hundertstel-Sekunden auf Platz zwei. Die zweite große Sensation des Tages lieferte Mikaela Shiffrin. Die eigentlich auf Technik-Bewerbe spezialisierte US-Dame landete drei Zehntel-Sekunden Rückstand auf Hütter auf Platz drei. "Das ist unglaublich. Ich habe immer davon geträumt, in jeder Disziplin um den Sieg mitfahren zu können", strahlte Shiffrin.

Für Hütter war es der zweite Weltcupsieg nach dem Super-G im März 2016 in Lenzerheide. Nach 40 Läuferinnen war Christine Scheyer als Zwölfte zweitbeste Österreicherin. Anna Veith hatte bei ihrem Comeback 2,11 Sekunden Rückstand. 

Schreck um Lindsey
Kurz vor dem Ziel zu Sturz kam die US-Amerikanerin Lindsey Vonn, die bei der letzten Zwischenzeit noch in Führung gelegen war. Sie durchschlug zwei Zäune und fuhr aber auf eigenen Skiern ins Ziel. 

Rot-weiß-roter Jubeltag
Weil Vincent Kriechmayr den Super-G in Lake Louise für sich entschied, gab es nach fast zwei Jahren damit wieder einmal österreichische Siege von Damen und Herren an einem Tag. Zuletzt war dies am 20. Dezember 2015 der Fall. Da hatte Marcel Hirscher den Riesentorlauf-Klassiker in Alta Badia für sich entschieden und seinen 35. Weltcup-Sieg gefeiert. In der Folge hatte Eva-Maria Brem beim Riesentorlauf in Courchevel den Sieg (ihren zweiten im Weltcup) geholt.

Das Ergebnis:
1. Cornelia Hütter (AUT) 1:48,53
2. Tina Weirather (LIE) 1:48,62 +0,09
3. Mikaela Shiffrin (USA) 1:48,83 +0,30
4. Elena Fanchini (ITA) 1:49,17 +0,64
5. Jacqueline Wiles (USA) 1:49,28 +0,75
6. Sofia Goggia (ITA) 1:49,29 +0,76
7. Viktoria Rebensburg (GER) 1:49,42 +0,89
8. Michelle Gisin (SUI) 1:49,50 +0,97
9. Lara Gut (SUI) 1:49,60 +1,07
10. Breezy Johnson (USA) 1:49,76 +1,23
11. Stacey Cook (USA) 1:49,86 +1,33
12. Christine Scheyer (AUT) 1:49,91 +1,38
13. Ramona Siebenhofer (AUT) 1:50,06 +1,53
  . Ester Ledecka (CZE) 1:50,06 +1,53
15. Stephanie Venier (AUT) 1:50,19 +1,66

Weiter:
21. Anna Veith (AUT) 1:50,64 +2,11

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden