Sa, 21. April 2018

Meisterfeier vertagt

24.04.2006 09:31

Noch keine Titel- Entscheidung in Spanien

Valencia-Stürmer David Villa sorgte beim 3:0-Sieg gegen Athletic Bilbao mit einem Hattrick für eine Verschiebung der Meisterfeier beim FC Barcelona. In der Schlussphase der Partie traf der Teamstürmer binnen fünf Minuten dreimal ins Tor (81.,84.,86) und erhielt dem Tabellenzweiten der spanischen Fußballliga damit die theoretische Chance auf den Titel.

Der FC Barcelona, der am Sonntagabend beim FC Sevilla spielte, kann damit frühestens am kommenden Wochenende in der 35. Runde zu Hause gegen Cadiz seinen 18. Meistertitel einfahren.

Glücklicher Heimsieg von Real
Real Madrid verteidigte durch ein glückliches 2:1 zu Hause gegen Schlusslicht Malaga den dritten Platz in der Tabelle gegenüber Osasuna (1:0 bei Mallorca). Beide Klubs profitierten dabei von späten Toren, wobei Sergio Ramos den Madrilenen mit seinem Kopf-Treffer in der 90. Minute eine weitere Blamage ersparte. Der Sieg erhielt den Königlichen auch die Chance auf Rang zwei, der zur direkten Teilnahme an der Champions League berechtigt.

Abstiegskandidat Real Santander verlor am Sonntag nicht nur sein Heimspiel gegen Getafe (1:3), sondern auch Trainer Manuel Preciado. Der Coach warf nach der 14. Saisonniederlage seines Teams das Handtuch. "Ich hoffe, meine Entscheidung zu gehen, hat einen positiven Effekt auf die Mannschaft", erklärte Preciado seine Demission.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden