Mi, 13. Dezember 2017

In souveräner Manier

29.04.2012 18:30

Dragovic holt mit FC Basel die Schweizer Meisterschaft

Der FC Basel mit ÖFB-Legionär Aleksandar Dragovic hat sich schon fünf Spieltage vor Saisonende zum dritten Mal in Folge die Schweizer Fußballmeisterschaft gesichert. Nach dem 3:1-Erfolg am Sonntag gegen Lausanne ist dem Team von Trainer Heiko Vogel der 15. Titel der Vereinsgeschichte nicht mehr zu nehmen.

Vor 36.000 Zuschauern im ausverkauften St.-Jakob-Park brachte Marco Streller den FCB schon in der neunten Minute in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich brachte der ehemalige Dortmunder Alex Frei (64.) das Team um den künftigen Münchner Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka, der sich mit Borussia Mönchengladbach über einen Wechsel einig ist, endgültig auf die Siegerstraße. Den Schlusspunkt setzte Jacques Zoua (90.), wie beim 1:0 auf Vorarbeit von Frei.

Basel im "Rekordtempo"
Seit Einführung der Meisterrunde hat in der Schweiz noch keine Mannschaft so früh die Meisterschaft perfekt gemacht. Am 16. Mai könnten die Baseler zudem noch im Pokalfinale gegen den FC Luzern das dritte Double in den letzten fünf Jahren holen. Dann bliebe das Achtelfinal-Aus in der Champions League nach dem 0:7-Debakel bei Bayern München der einzige Fleck auf der ansonsten weißen Weste.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden