Do, 14. Dezember 2017

Atletico vs. Athletic

26.04.2012 23:09

Europa-League-Finale wird zum spanischen "Derby"

Atletico gegen Athletic: Am 9. Mai stehen sich im Finale der Europa League in Bukarest zwei spanische Teams gegenüber. Die Madrilenen siegten am Donnerstagabend auswärts gegen Valencia mit 1:0 und kamen mit einem Gesamtscore von 5:2 weiter. Bilbao musste härter kämpfen und zog dank eines 3:1-Erfolgs gegen Sporting Lissabon - die Portugiesen hatten das Hinspiel mit 2:1 gewonnen - ins Endspiel ein.

Spaniens Teamspieler Fernando Llorente erzielte in der 88. Minute das entscheidende Tor für Athletic Bilbao. Für den von Sporting kaum unter Kontrolle zu bringende Sturmtank war es der siebte Treffer im laufenden Bewerb. Der Erfolg war in Summe verdient. Im San Mames von Bilbao begannen die Hausherren forsch: Llorente legte zum 1:0 durch Markel Susaeta (17.) auf. In der Offensive gefährlich, erwies sich die Mannschaft um den argentinischen Taktikfuchs Marcelo Bielsa aber in der Abwehr nicht immer sattelfest.

Dies rächte sich in der 44. Minute, als Sportings niederländischer Topscorer Ricky van Wolfswinkel ausglich. Die Portugiesen durften sich aber nur kurz freuen: Ibai Gomez traf erneut nach Vorarbeit von Llorente noch in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte. In der zweiten Spielhälfte agierten beide Teams vorsichtiger. Als eine Verlängerung schon im Raum stand, schlug Llorente nach Pass von Gomez zu.

Adrian Lopez mit Goldtor für Atletico
Atletico Madrid verteidigte im Mestalla-Stadion von Valencia den 4:2-Vorsprung aus dem Hinspiel zunächst mit Mühe. Die heimischen "Fledermäuse" bestürmten das Gehäuse der Madrilenen, allein ein Tor wollte nicht gelingen. Für Valencia kam es danach doppelt bitter. Zunächst verletzte sich Spielgestalter Sergio Canales, dann traf Adrian Lopez (60.) mit einem Knaller ins Kreuzeck zur Führung für Atletico.

Die Emotionen entluden sich erst wieder bei einer strittigen Situation im Strafraum. Valencia reklamierte bei einem Flugduell vergeblich Elfmeter. Im Zuge der Tumulte fasste Atleticos Tiago nach einem Tritt auch eine Rote Karte aus. Am Aufstieg der Madrilenen gab es zu diesem Zeitpunkt aber nichts mehr zu rütteln. Für Valencia war es international die erste Heimpleite gegen ein spanisches Team.

Ein rein spanisches Endspiel hat es zuletzt 2007 im UEFA-Cup gegeben. Damals siegte der FC Sevilla gegen Espanyol Barcelona im Elfmeterschießen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden