Mo, 21. Mai 2018

Test am 29. Februar

23.12.2011 11:35

Länderspiel gegen Finnland findet in Klagenfurt statt

Das Testspiel der österreichischen Nationalmannschaft am 29. Februar 2012 gegen Finnland geht im Klagenfurter Wörthersee-Stadion über die Bühne. Da der Oberrang der mit einer Rasenheizung ausgestatteten EM-Arena weiterhin nicht verwendet werden kann, werden für das erste Länderspiel des Jahres rund 14.000 Karten aufgelegt.

ÖFB-Generaldirektor Alfred Ludwig hofft auf eine baldige Fertigstellung der oberen Etage. "Die Vergabe dieses Testspiels soll auch ein letztes Signal dafür sein, dass der ÖFB im wohl schönsten Stadion des Landes weiter Begegnungen austragen möchte. Dies wird aber zukünftig nicht möglich sein, wenn der Oberrang weiter nicht geöffnet werden darf", sagte Ludwig.

So die Gesamtkapazität wieder genutzt werden kann, solle Klagenfurt aber einen wichtigen Platz im Länderspielkalender einnehmen, ließ Ludwig wissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden