Sa, 25. November 2017

Nackter Wahnsinn

14.11.2011 10:55

Adi Pinter kontert: „Ich habe genug vom FC Fasching“

Nach nur etwa einem Monat ist am Samstag die Zeit des berühmt-berüchtigten Selbstdarstellers Adi Pinter als Trainer des Regionallisten FC Pasching mit viel Wirbel wieder zu Ende gegangen. Die halbnackte Liebesbekundung Pinters an die GAK-Fans ging Paschings Präsident Helmut Nussbaumer zu weit, weshalb er den Ex-Trainer der "Roten" vor die Tür setzte. Doch nun schlägt Pinter zurück und stichelt: "Ich habe genug vom FC Fasching, der ohnehin nicht zu retten ist."

"Ich wollte Werbung machen, alles war mit der Geschäftsführung abgesprochen. Der Klub hat sogar das Hemd bezahlt, und der Büroleiter hat meinen Rücken bemalt. Jetzt tut der Nussbaumer so, als hätte niemand etwas gewusst", wettert der "rote Messias" (im Bild mit GAK-Präsident Benedikt Bittmann) weiter.

Der 63 Jahre alte Pinter, gebürtiger Steirer und ehemaliger Trainer des GAK, ist am Samstag gefeuert worden, weil er eine Viertelstunde vor Anpfiff der Partie GAK - Pasching vor mehr als 3.500 jubelnden GAK-Fans seinen Oberkörper entblößte und stolz einen GAK-Schriftzug auf seinem Rücken präsentierte. Die Mannschaft der Paschinger musste sich während dieser skurrilen Show alleine aufwärmen und auf das Match vorbereiten, das schließlich mit 0:6 verloren wurde.

Nussbauer beendet das Projekt Pinter
"Das Projekt FC Pasching und Adi Pinter kann für beendet erklärt werden. Es macht keinen Sinn mehr. Wir spielen um den Abstieg, und da sollte der eigene Verein im Vordergrund stehen und nicht der GAK. So etwas geht einfach nicht", wurde Nussbaumer auf regionalliga.at zitiert, wo es auch ein Video von dem seltsamen Auftritt gibt. "Ich brauch' mich hier nicht lächerlich zu machen! Das ist dem Verein und den Spielern gegenüber unwürdig", so Nussbaumer weiter.

Während die weiterhin ungeschlagenen Steirer die Tabelle der Regionalliga Mitte klar anführen, sind die Paschinger als Vorletzter in akuter Abstiegsgefahr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden