Mo, 21. Mai 2018

Eintauschaktion

29.04.2011 13:48

Austria entschädigt Zuschauer für 0:4-Cup-Blamage

Austria Wien hat gemeinsam mit den Fan-Vertretern eine Lösung gefunden, wie die enttäuschten Zuschauer bei der 0:4-Blamage im ÖFB-Cup-Viertelfinale am 19. April gegen den Lustenauer Namensvetter entschädigt werden. Die Favoritner bieten eine Karte für das Liga-Heimspiel gegen Innsbruck oder für ein Europacup-Quali-Spiel an.

Gegen Vorlage der Lustenau-Eintrittskarte erhält man entweder ein Tages-Ticket gleicher Kategorie für das Liga-Heimspiel gegen Wacker Innsbruck am 14. Mai oder einen Gutschein für eine Karte für eines der nächsten Europacup-Quali-Spiele der Wiener. Die Karte bzw. der Gutschein sind ausschließlich vom 2. bis 13. Mai in einem der beiden Fanshops einzulösen.

"Das ist das beste Ergebnis für alle. Als Abonnent hätte man nichts von einer Freikarte für ein Liga-Spiel, dafür kann sich aber jeder, der möchte, ein Europacup-Qualifikationsspiel ansehen", sagte Wirtschaftsvorstand Markus Kraetschmer, der ankündigte, dass nach Ende der Aktion eine nennenswerte Summe ebenfalls in Absprache mit der Fanvertretung einem sozial Projekt zugute kommen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden