Sa, 21. April 2018

Knipser der Linzer

29.01.2018 12:25

LASK-Entscheidung: Rene Gartler muss gehen!

Wenn der Fußball-Herbst schon vorm Frühjahr deutlich wird: Beim 2:0 gegen Hartberg war René Gartler im letzten Test vorm Bundesliga-Wiederanpfiff am Samstag nach der Pause gekommen, bemüht und auch am zweiten Tor beteiligt. Dennoch ist schon fix: Der Knipser, der für den LASK in bisher 97 Pflichtspielen 47 Mal traf, muss im Sommer gehen …

„Er wäre gerne bei uns geblieben“, erklärte Jürgen Werner Samstag beim 2:0 über Hartberg, als die „Krone“ den LASK-Berater beim letzten Probegalopp vorm Bundesliga-Wiederanpfiff nach der Zukunft von René Gartler angesprochen hatte.

Damit auf jenen Strafraum-Stürmer, der den LASK im Vorjahr mit 21 Toren in 33 Zweitliga-Spielen zum Titel und Aufstieg geballert hatte. An dem aber mit 32 als Stürmer in der höchsten Spielklasse natürlich bereits der Zahn der Zeit nagt. Zumal die moderne Fußball-Philosophie von Trainer Glasner pfeilschnelle Spielertypen bevorzugt.

“Er wär’ gern geblieben“
Trotzdem war Gartler im Herbst 13 Mal in der Startformation gestanden, dazu viermal eingewechselt worden und nur einmal ohne Einsatz im Kader gewesen. Womit aber seine Ausbeute mit nur drei Toren nicht zufriedenstellend war. Für den LASK sogar so gering, dass man bei Gesprächen mit dem Spieler bereits entschieden hat: Der Königstransfer vom Jahr 2015 erhält keinen neuen Vertrag mehr. „Der Trainer hat ihm aber zugesichert, dass er im Frühjahr die gleiche Chance wie alle anderen erhält“, sagt Werner, der betont: „Obwohl René gerne geblieben wär’, nahm er unsere Entscheidung total professionell auf und legt sich weiter voll ins Zeug!“

Georg Leblhuber, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden