Do, 26. April 2018

Sobczyk und Doumbouya

26.01.2018 13:38

Schlusslicht St. Pölten verliert Offensivkräfte

Die beiden Offensivspieler Alex Sobczyk und Lonsana Doumbouya werden in der kommenden Frühjahrssaison nicht mehr für den SKN St. Pölten auflaufen und den Verein verlassen. Dies gab das Tabellenschlusslicht der Fußball-Bundesliga am Freitag bekannt. 

Während der Leihvertrag von Sobczyk, der in dieser Saison sechs Mal für St. Pölten spielte, mit Monatsende aufgelöst wird und er somit zum SK Rapid Wien zurückkehrt, wechselt Doumbouya nach Asien. Der 27-jährige Guineer, der in 25 Spielen für die "Wölfe" drei Treffer erzielte, befindet sich bereits zu Vertragsverhandlungen in Thailand. Sein SKN-Kontrakt wurde ebenfalls in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Der 20-jährige ÖFB-Nachwuchsteamspieler Sobczyk soll im Frühjahr als Kooperationsspieler beim Erste-Liga-Aufstiegskandidaten SC Wiener Neustadt Matchpraxis sammeln, hieß es in einer Rapid-Aussendung am Freitag. Außerdem teilten die Hütteldorfer mit, dass der 19-jährige Linksverteidiger Ivan Leovac einen Profivertrag bis Sommer 2020 unterschrieben habe. Der Bruder von Ex-Austria-Spieler Marin Leovac wurde von Rapid mit sofortiger Wirkung an den Floridsdorfer AC verliehen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden