Mo, 23. April 2018

Batshuayi im Fokus

17.01.2018 11:14

Ist Chelsea-Stürmer Stögers Aubameyang-Ersatz?

Der Abgang von Dortmund-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang ist wohl nur noch eine Frage der Zeit. Beim BVB sucht man bereits einen passenden Nachfolger. Der Klub von Coach Peter Stöger soll laut der „Bild“-Zeitung großes Interesse an Chelsea-Stürmer Michy Batshuayi haben.

Schon im Sommer 2016 stand Batshuayi auf der Wunschliste der Dortmunder, doch damals entschied sich der Belgier für einen Wechsel zum FC Chelsea. Die Londoner überwiesen seinem damaligen Klub Olympique Marseille 39 Millionen Euro.

Batshuayi kam in England nie wirklich auf Touren, bekam womöglich auch zu selten seine Chance. In der laufenden Saison erzielte der 24-Jährige wettbewerbsübergreifend in 22 Einsätzen neun Tore, stand aber nur zweimal in der Chelsea-Startelf.

Dortmund wird schon bald einen neuen Stürmer benötigen, denn Aubameyang soll laut deutschen Medienberichten kurz vor dem Abschied stehen. Sein Vater Pierre ist bereits in London, um den Transfer des Stöger-Problemfalls von Dortmund zu Arsenal zu fixieren. Die mögliche Ablösesumme soll zwischen 60 und 70 Millionen Euro liegen. Mit Michy Batshuayi hätte Dortmund bereits einen Nachfolger parat.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden