Fr, 27. April 2018

Zu hohe Belastung

03.01.2018 20:02

Guardiola warnt: „Wir bringen die Spieler noch um"

Eigentlich müsste sich Pep Guardiola derzeit keine Sorgen machen. Mit Manchester City gewann er am Dienstag 3:1 gegen Watford, sein Team führt überlegen die Tabelle der englischen Premier League an. Trotz alledem schlug der Spanier nach dem Spiel aufgrund der hohen Belastung Alarm.

"So bringen wir die Spieler noch um", warnte Guardiola nach dem Erfolg gegen das Team von ÖFB-Kicker Sebastian Prödl, der gegen den Tabellenführer nicht zum Zug kam. Manchester City hat seit Anfang Dezember zehn Pflichtspiele bestritten, davon acht in der Premier League. Guardiola sorgt sich aufgrund der hohen Belastung um seine Spieler.

In der Premier League gibt es – im Gegensatz zu den anderen Top-Ligen - über die Weihnachtstage keine Winterpause. "Ich weiß, dass die Show weitergehen muss, aber das ist nicht normal. Da müssen die Verantwortlichen einmal darüber nachdenken“, schimpfte Guardiola.

Der Spanier forderte Schutz für seine Kicker: „Die Leute kommen in die Stadien, um sich die Leistungen der Spieler anzuschauen. Aber hier in England achtet man nicht auf die Spieler – und das ist ein großer Fehler!“ Seine Mannschaft spielt eine überragende Saison. Mit 62 Punkten liegt man derzeit 15 Punkte vor dem Stadtrivalen Manchester United, der auf Rang zwei liegt. Chelsea liegt 16 Punkte zurück. Im Champions-League-Achtelfinale trifft Guardiola mit seinem Team auf den FC Basel.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden