Fr, 22. Juni 2018

Red-Zac-Liga

06.10.2007 18:36

Lustenau verliert in Leoben 2. Spiel in Serie

Der SC Austria Lustenau hat es am Samstagnachmittag verabsäumt, die Tabellenführung in der Red Zac Erste Liga von den FK Austria Magna Amateuren zurückzuerobern. Die mit einem Punkt Rückstand auf die Wiener zweitplatzierten Vorarlberger verloren zum Abschluss der 12. Runde im Stadion Donawitz beim DSV Leoben mit 0:2 (0:1) und bezogen damit die zweite Niederlage in Serie.

Leoben, das mit 15 Punkten vier Zähler vor Schwadorf und der Abstiegszone und nur mehr zwei hinter dem Tabellenachten Gratkorn liegt, glückte somit die Revanche für die 0:2-Niederlage im Reichshofstadion zum Saisonauftakt. In einem interessanten, temporeichen Spiel sahen die 600 Zuschauer Torchancen auf beiden Seiten.

Nach der Anfangsviertelstunde, in der die Vorarlberger agiler waren, übernahmen die Steirer mehr und mehr das Kommando und waren auch gefährlicher. Lustenau-Goalie Morscher machte zwar einen Weitschuss von Rene Schicker mit einer Faustabwehr zunichte (18.), musste sich kurz vor der Pause aber doch geschlagen geben. Nach einem Sekic-Freistoß beförderte Friesenbichler den Ball per Kopf nur kurz aus der Gefahrenzone und nach einem Jovanovic-Fallrückzieher von der Strafraumgrenze kam der Ball über Kozelsky zum 23-jährigen Schicker, der aus kurzer Distanz das 1:0 erzielte (41.).

Nach dem Seitenwechsel blieb das Tempo hoch, Torchancen waren aber eher Mangelware. Die beste Aktion hatte neuerlich Schicker, der den Ball an Goalie Morscher vorbei an die Stange "schlenzte" (79.), ehe Martin Gründler nach einem Cemernjak-Zuspiel in der Nachspielzeit mit seinem ersten Red-Zac-Liga-Treffer für die endgültige Entscheidung sorgte (92.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.