11.05.2007 11:45 |

Musik-Suchmaschine

"Music Tonic"

Drei offensichtlichste Anlaufstellen, wenn man nach Details zu einem Sänger oder einer Band sucht, fasst das neue Suchportal "Music Tonic" zusammen. Die Pseudo-Suchmaschine vereint Yahoo, Amazon und YouTube und hat sogar - siehe Bild oben - auf österreichische Fragen eine Antwort.

Der Suchservice richtet sich an musikinteressierte Menschen, die auf die schnelle Details, Bildmaterial und Hörproben zu einem Künstler finden möchen. Gesucht wird neben Yahoo, Amazon und YouTube auch auf Flickr, der Webradio-Site Last.fm und der Empfehlungssite Technorati.

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Bei unserem Suchbegriff "Ambros" lieferte das Portal tadellose Ergebnisse: Jede Menge Fotos, seine letzten beiden Alben und ein mehr oder weniger illegales YouTube-Video. Auch Verweise auf Busenfreund Georg Danzer und das aufgelöste Konglomerat Austria 3 kamen heraus.

Mit STS kam die Suchmaschine (wie auch Google und Co. - wenn man sie nicht dazu anhält, nur auf österreichischen Seiten zu suchen) aber nicht mehr klar. Trotzdem: Ein feines Tool, dass man schnell und einfach konsultieren kann.

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol