Sa, 20. April 2019
20.12.2017 09:26

Als Begleiter

Gewerkschaft hat nichts gegen Robo-Briefträger

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat nichts gegen die Einführung von Zustellrobotern bei der Deutschen Post. "Hohe Gewichte sind für die Zusteller ein Problem", erklärte die Gewerkschaft gegenüber der "Zeit". Sie begrüße daher den Begleitroboter: "Solche technischen Hilfsmittel helfen, körperliche Belastung zu verringern".

Der 150 Zentimeter hohe "Postbot" soll bis zu 150 Kilogramm an Postsendungen transportieren können und folgt dem menschlichen Boten automatisch von Tür zu Tür.

Noch warte der Zustellroboter "wie ein braver Hund, bis sein Herrchen kommt", sagte Clemens Beckmann, Bereichsleiter Innovation der Post, der "Zeit". In Zukunft sollen die Postbots selber die richtigen Lieferadressen finden können. "Wir glauben, dass die Koexistenz von Roboter und Mensch sehr zukunftsweisend ist." Sorge um Arbeitsplatzverluste habe Verdi nicht, teilte die Gewerkschaft mit.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hauterkrankung
Sex trotz Schuppenflechte
Gesund & Fit
Reich, aber bescheiden
Diese Stars sind auf dem Teppich geblieben
Video Stars & Society
„Starcraft“ & Co.
Diese Old-School-PC-Games laufen auch heute noch
Video Digital
Neue Zweite Liga
Ried erkämpft zu zehnt Remis gegen Young Violets
Fußball National
E-Autos „Klimasünder“
Umstrittene Ifo-Studie alles andere als fehlerfrei
Wirtschaft
Bei Überholmanöver
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
„Enough“
Mega-Echo auf Social-Media-Boykott gegen Rassismus
Fußball International

Newsletter