Sa, 15. Dezember 2018

Ausweitungen

08.09.2017 11:30

Mehr Züge und mehr Passagiere für Westbahn

Auf zehn Millionen Fahrgäste will sich die private "Westbahn" bis 2020 verdoppeln. Dazu wird Wien faktisch mit einer zweiten Strecke auf S-Bahn-Gleisen und neuen Stationen voll erschlossen. Weiters stellt man auf Halbstundentakt bis Salzburg um und investiert 180 Millionen Euro in neue Garnituren.

"Reisen mit der Westbahn soll so einfach wie U-Bahn-Fahren sein," gibt Firmenchef Erich Forster das Tempo vor. Unter der Bezeichnung Westblue werden im Winterfahrplan ab 10. Dezember S-Bahn-Stationen wie Praterstern, Rennweg, Belvedere oder Wien-Mitte zu neuen Zusteigstellen für die Fernzüge bis Salzburg.

Gleichzeitig stellt man das gesamte Netz auf 30-Minuten-Takt um, kürzt einige Fahrzeiten (z.B. Wien-Westbahnhof - Linz um sechs Minuten) und bietet mehr Tagesrand-Verbindungen. Bei den Tarifen kommt ein Sparangebot ab acht Euro dazu, wo man Ziel und ungefähre Abfahrtszeit angibt und dann den konkreten Zug zugeteilt bekommt.

Um das zu bewältigen, stockt die Westbahn bei Zuggarnituren (17 statt sieben) und Personal (von 250 auf 400) stark auf. Der Umsatz soll so kurzfristig von 60 auf über 100 Millionen Euro steigen, der Ertrag muss sich sogar auf 35 Millionen Euro etwa verdreifachen, um die hohen Investitionen abzahlen zu können. "Das erreichen wir spätestens in drei Jahren," ist Forster zuversichtlich.

C.E., Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
300.000 Dollar futsch!
Transporter verliert Geld - und alle greifen zu
Video Viral
18. Bundesliga-Runde
Innsbruck gegen den WAC JETZT LIVE
Fußball National
18. Bundesliga-Runde
JETZT LIVE: Kann LASK seine Serien fortsetzen?
Fußball National
18. Bundesliga-Runde
JETZT LIVE: Setzt Sturm den Erfolgslauf fort?
Fußball National
Citizens wieder Leader
3:1-Heimsieg von Manchester City gegen Everton!
Fußball International
Gegen Bochum
Zulj-Jubel! Tor beim 2:0-Heimsieg von Union Berlin
Fußball International
Günther auf Platz 16
Da Costa gewann Formel-E-Auftakt in Diriya!
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.