31.08.2017 10:28 |

Bei der Vuelta

Schock! Brandanschlag auf Bus von Rad-Star Denifl

Der Bus des Rad-Teams des Tirolers Stefan Denifl, Aqua Blue Sport, ist bei der Spanien-Rundfahrt durch Brandstiftung schwer beschädigt worden.

Niemand sei verletzt worden, die Polizei habe nach dem "feigen Brandanschlag" einen Verdächtigen festgenommen, teilte der irische Rennstall am Donnerstag via Twitter mit.

Das Feuer hatte sich offenbar von einer unter dem Busheck entzündeten Matratze bis ins Innere ausgebreitet und Totalschaden verursacht. Via Facebook meldete sich auch Denifl zu den Geschehnissen zu Wort: "Der reine Wahnsinn, jemand hat über Nacht unseren Teambus direkt vor dem Hotel in Almeria im Brand gelegt! Totalschaden!!!"

Andere Teams wie Katjuscha und Dimension Data boten spontan ihre Hilfe an.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten