03.08.2017 20:02 |

Zehn Kilometer Stau

20 Tonnen Fliesenkleber auf Westautobahn gelandet

Nach einem Lkw-Unfall bei Amstetten in Niederösterreich war am Donnerstagabend die Westautobahn (A1) in Richtung Wien komplett gesperrt. Ein Schwerfahrzeug, das Fliesenkleber geladen hatte, war umgekippt, die teilweise aufgeplatzten Säcke landeten auf der Fahrbahn. Ein zehn Kilometer langer Stau war die Folge.

Der Unfall geschah gegen 17 Uhr zwischen den Ausfahrten Amstetten-West und -Ost. Der Sattelschlepper touchierte zunächst die Leitschiene und kippten dann um. Rund 50 Mann der Freiwilligen Feuerwehren Amstetten und Ulmerfeld-Hausmening waren im Einsatz. Ein Kran stellte das Schwerfahrzeug wieder auf. "Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten das Ladegut stundenlang von der Autobahn schaufeln", berichtete Feuerwehrsprecher Philipp Gutlederer.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol