Do, 18. Oktober 2018

Interrail per Bus

27.07.2017 12:50

Flixbus präsentiert Rundreise-Ticket um 99 Euro

Der deutsche Reisebusanbieter Flixbus, der zuletzt die ÖBB-Fernbussparte "Hellö" übernommen hat, will mit einem neuen Rundreise-Ticket mehr Kunden aus der Bahn in die grünen Busse locken. Europa-Interessierte sollen damit um 99 Euro in fünf beliebige Destinationen fahren können.

Ähnlich wie beim "Interrail"-Angebot der Bahnen soll man kreuz und quer durch Europa pilgern können: Mit dem Interflix-Ticket steht drei Monate lang das gesamte Streckennetz in 24 Ländern zur Auswahl. Die genaue Route muss nicht im Vorhinein festgelegt werden.

Ticket ist drei Monate gültig
Ansprechen will das Unternehmen mit dem Angebot hauptsächlich junge Urlauber: "Der Eurobuspass Interflix geht gezielt auf deren Bedürfnisse ein - günstig, ökologisch und vollkommen flexibel durch Europa zu reisen", so Fabian Stenger, Flixbus-Geschäftsführer für den deutschsprachigen Raum. Das Ticket, das auf eine bestimmte Person läuft, ist ab dem Kauf drei Monate gültig. Innerhalb dieses Zeitraums können die fünf Fahrten an beliebigen Tagen in Anspruch genommen werden - sofern die Wunschverbindung noch verfügbar ist.

Von Zadar bis Lissabon
Neu am Plan steht nun auch die Iberische Halbinsel: Angefahren werden unter anderem Lissabon, Porto und Madrid. Ab Wien können Reisende mit Interflix neuerdings zu 28 weiteren Zielen in Kroatien, Slowenien, Rumänien und Ungarn fahren, darunter Rovinj und Pula in der kroatischen Region Istrien sowie Zadar und Split in Dalmatien. In Slowenien sind ab sofort Koper und Portoroz erreichbar.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.