So, 23. September 2018

Neuer Deal

20.07.2017 13:31

Jüngster "Bulle" künftig mit eigenem Sponsor

Der österreichische Meister Red Bull Salzburg überraschte heute mit der Meldung, dass es in Zukunft einen neuen Trikotsponsor geben würde. Wer jetzt aber an ein Ende der "Red-Bull-Sponsor-Ära" dachte, wurde enttäuscht. Es handelt sich nämlich nur um eine kleine Neuerung.

Künftig wird der Schriftzug des Fruchtsaftherstellers "Rauch" an jedem Spieltag auf einem Trikot des Doublegewinners als Sponsor präsent sein. Das teilten die Bullen auf der Pressekonferenz vor dem Bundesligastart in Wolfsberg mit. So wird der jüngste Spieler ("Rookie of the match"), der in der Startformation steht, das Trikot mit dem Rauch-Schriftzug tragen. Zumindest in der Bundesliga und im Cup.

Salzburg-Geschäftsführer Stephan Reiter betonte, dass es gelungen sei, Rauch von einem gemeinsamen Weg zu überzeugen. "Wir haben, in Absprache mit unseren Sponsoren, erstmals das Trikot für neue Sponsoren geöffnet. Die Entwicklungen der letzten Monate bringen uns neue Möglichkeiten", so Reiter auf der Pressekonferenz. Zudem freute er sich, dass man mit Rauch einen innovativen Partner habe gewinnen können.

Rauchs enge Red-Bull-Verbindung
Ganz zufällig kommt der neue Sponsoren-Deal aber nicht zustande. Ist Rauch doch ein Unternehmen, das enge Verbindungen in die Red-Bull-Welt hat. Rauch ist Lohnabfüller für die Getränke der Red Bull GmbH. Bisher zierte das Rauch-Logo die Ärmel der Salzburger Trikots.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.