27.04.2017 10:13 |

Weltweite Aktion

Wien: Klimaschutz-Demo bringt am Samstag Staus

Staus und Verkehrsbehinderungen sind am Samstag in Wien wieder vorprogrammiert. Für den Klimaschutz gehen am Nachmittag zahlreiche Teilnehmer auf die Straße. Auf der Route vom Treffpunkt beim Praterstern zum Parlament ist daher ab 14 Uhr mit Behinderungen zu rechnen, teilte der ÖAMTC am Donnerstag mit. Der People's Climate March wird in mehr als 290 Städten weltweit abgehalten.

Die ÖAMTC-Verkehrsexperten rechnen vor allem am Ring mit Staus und empfehlen die Benützung von öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Route des Demozuges
Der Protestzug ist auf folgender Strecke angemeldet: Paterstern - Franzensbrückenstraße - Franzensbrücke - Dampfschiffstraße gegen die Einbahn - Julius-Raab-Platz - Stubenring - Parkring - Schubertring - Kärntnerring - Opernring - Burgring - Dr. Karl-Renner-Ring - Parlament.

Abmarsch ist laut Polizei um 15 Uhr, die Schlusskundgebung vor dem Parlament soll bis 19 Uhr dauern. Angemeldet sind laut derzeitigem Stand rund 3000 Teilnehmer.

Fahrbahnsanierungen auf A23
Von Samstagabend bis Sonntagmittag ist außerdem die Auffahrt auf die Wiener Südosttangente (A23) vom Landstraßer Gürtel Richtung St. Marx gesperrt. Auch die Abfahrt St. Marx Richtung Norden kann nicht benützt werden, informierte die Asfinag. Grund für die Sperren von 20 bis 12 Uhr sind Fahrbahnsanierungen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter