10.04.2017 14:50 |

Vettel gebremst

Ferrari-Boss sauer auf "Iceman" Räikkönen

Die Mahnung für Kimi Räikkönen kam von höchster Stelle. Ferrari-Boss Sergio Marchionne persönlich zeigte sich von der Vorstellung des Formel-1-Teamkollegen von Sebastian Vettel in China keineswegs erfreut. Der Finne konnte das Tempo von Mercedes-Mann Lewis Hamilton und Vettel nicht mitgehen und belegte hinter dem Red-Bull-Duo Platz fünf. Zudem nörgelte "Iceman" Räikkönen über die Scuderia-Strategie. (Im Video oben sehen Sie die Highlights vom Grand Prix von China!)

"Vielleicht sollten sie sich mal zusammensetzen und mit ihm reden", ließ Marchionne Teamchef Maurizio Arrivabene nach dem Grand Prix am Sonntag wissen. Räikkönen habe ihm während des zweiten Saisonrennens zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt erschienen, sagte der Fiat-Chef weiter. "Vettel war aggressiver."

Räikkönen kam in Shanghai zu einem frühen Zeitpunkt nicht an Red-Bull-Mann Daniel Ricciardo vorbei und hielt so auch seinen Teamkollegen Vettel auf, der am Ende Sieger Hamilton nicht mehr gefährlich werden konnte. "Wir hätten einen besseren Job machen müssen", kritisierte Räikkönen hingegen sein Team, das ihn zu einem früheren Reifenwechsel hätte reinholen sollen. In seinem wohl letzten Ferrari-Jahr ist der 37-Jährige bisher klar von Vettel distanziert worden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
10.11.
11.11.
15.11.
16.11.
Spanien - LaLiga
CF Getafe
0:0
CA Osasuna
Real Betis Balompie
1:2
FC Sevilla
Italien - Serie A
Juventus Turin
1:0
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
2:1
Olympique Lyon
Portugal - Primeira Liga
Sporting CP
2:0
Belenenses SAD
Vitoria Guimaraes
0:2
Sporting Braga
Boavista FC
0:1
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Emmen
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
1:2
Yellow-Red KV Mechelen
Griechenland - Super League 1
Panathinaikos Athen
3:2
AEK Athen FC
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
0:0
FC Olexandrija
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
0:3
Lamia
Österreich - Regionalliga Ost
SV Mattersburg II
19.00
FC Marchfeld Donauauen
Bruck/Leitha
19.00
ASK Ebreichsdorf
Wiener Sportklub
19.30
FC Mauerwerk
Admira Wacker II
19.30
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
14.00
ASV Drassburg
Wiener Viktoria
15.00
FCM Traiskirchen
SV Leobendorf
17.00
SC Neusiedl
SC Team Wiener Linien
18.00
SC Wiener Neustadt

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen