02.02.2017 07:02 |

Auto stürzte in Bach

Unfallopfer: "Spalt war meine Überlebenschance"

Tief "Hubert" hat am Mittwoch - wie berichtet - für heftige Schneefälle, glatte Straßen und auch Unfälle im ganzen Land gesorgt. Eines der Opfer ist der 32-jährige Spengler Manuel Mair aus Ansfelden in Oberösterreich. Er rutschte Mittwochfrüh mit seinem Auto von der Straße und landete im Kremsfluss. Mair konnte sich quasi im letzten Moment selbst aus dem sinkenden Gefährt retten. Die "Krone" hat mit ihm über den dramatischen Vorfall gesprochen.

"Krone": Sie befanden sich auf dem Weg zum Arbeitsplatz, als der Unfall passierte?
Manuel Mair: Ich bin mit etwa 50 km/h gefahren, der Wagen hatte auf dem Schneematch plötzlich keinen Grip mehr, ist über eine Böschung gerutscht, hat sich überschlagen und ist mit der Fahrerseite auf dem zugefrorenen Kremsfluss dahingeschlittert.

Sie haben es krachen gehört, dann ist schon Wasser ins Auto eingedrungen.
Es hat die Scheibe auf meiner Seite zerrissen. Ich konnte dann durch einen 30 Zentimeter breiten Spalt hinausklettern - das war die Überlebenschance.

Sie retteten sich mit nassen Füßen an das Ufer.
Ja, als ich es erreicht hatte, ist mein Wagen vollständig versunken. Ich hab' die Einsatzkräfte alarmiert. Ein Lenker hat angehalten, mir seine Jacke geborgt und mich bei sich aufwärmen lassen.

Der Pkw wurde aus dem Fluss geholt: Totalschaden.
Das ist nicht wichtig, obwohl ich ihn auch erst drei Jahre gehabt habe. Mein Leben ist ungleich wichtiger.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung/krone.at

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.