Mi, 14. November 2018

Pfiffiger Scherz

12.01.2017 16:55

Trump-Einladung: Stift Heiligenkreuz narrt das Web

Kommt Donald Trump jetzt gar in den Wienerwald? Mit einem "Donald J. Trump Tweet" beweisen die singenden Mönche vom Stift Heiligenkreuz in Niederösterreich, dass sie nicht nur über himmlische Stimmen verfügen, sondern auch humorvolle Seiten haben.

Die augenzwinkernde Nachricht hat aber durchaus einen ernsten Hintergrund. In den vergangenen Jahren etablierten sich das gar nicht verschlafene Stift Heiligenkreuz und die dort ansässige Hochschule unweit von Wien als weltoffen, charismatisch und als die erste Adresse bei der Ausbildung von neuen Priestern aus aller Herren Länder.

Hochkarätige Gäste kommen nach Heiligenkreuz
Von dem Zisterzienserkloster geht ein Strahl des Glaubens in die ganze Welt aus. "Bei uns waren Papst Benedikt XVI. und Bundespräsident Heinz Fischer zu Besuch. Wir sprechen eine herzliche Einladung an unser neues Staatsoberhaupt Alexander Van der Bellen und den US-Präsidenten aus", sagt Pater Johannes Paul Chavanne.

Priester erheitert mit Trump-Tweet das Internet
Der Kaplan des österreichischen Olympiateams hat einen (erfundenen) Twitter-Eintrag von "Präsident Trump" auf der Internetseite faketrumptweet.com erstellt - derzeit der Renner im Netz.

Abseits des Scherzes haben die Mönche ein echtes Anliegen: "Wir beten, dass Trump als Präsident für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt sorgen wird."

Florian Hitz, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vor Hit in Wien
Bosnien-Star Dzeko: „Werden uns wie daheim fühlen“
Fußball International
Zeitraffer-Aufnahmen
Erstmals Bewegung eines Exoplaneten gefilmt
Video Wissen
Vor Bosnien-Hit
ÖFB-Star Alaba: „Wir sind hungrig und ehrgeizig“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.