Di, 11. Dezember 2018

"Little Fish"

09.01.2017 08:46

Baidu präsentiert kommunikativen Heimroboter

Er soll seinen menschlichen Mitbewohnern aufs Wort gehorchen: Der kleine Heimroboter "Little Fish" des chinesischen Internetkonzerns Baidu kann Sprachbefehle verstehen und auf einem Bildschirm zum Beispiel Ergebnisse einer Restaurantsuche zeigen. Auf der CES in Las Vegas feierte er Premiere.

"Sprache ist die schnellste Methode, um mit einem Computer zu reden, aber ein Bildschirm ist für die Maschine eine sehr schnelle Möglichkeit zu antworten", erläuterte Baidu-Chefwissenschaftler Andrew Ng das Konzept. Per Kamera kann "Little Fish" Gesichter erkennen und durch den Raum verfolgen - der Bildschirm dreht sich dann so, dass der Nutzer ihn immer sehen kann.

Kommunikationsfähige Computer würden in Zukunft "alles ändern", gab sich Ng überzeugt. 2017 werde hier ein entscheidendes Jahr sein. "Little Fish" soll im März in China auf den Markt kommen. Der Preis wurde bisher nicht bekannt gegeben.

Das kalifornische Start-up Mayfield Robotics, in das der deutsche Bosch-Konzern investiert hat, präsentierte auf der CES indes "Kuri". Der rund 50 Zentimeter hohe rundliche Roboter soll unter anderem Musik abspielen und Kindern Gute-Nacht-Geschichten vorlesen können. Kommen die Kinder in Abwesenheit der Eltern nach Hause, soll "Kuri" die Erziehungsberechtigten benachrichtigen.

Den Erwachsenen soll er morgens, während sie sich zur Arbeit bereit machen, hinterherfahren und für sie Podcasts abspielen. "Kuri", der sich dank Kameras und Sensoren selbstständig im Haus bewegen soll, kann in den USA bereits vorbestellt werden und kostet 699 Dollar (rund 665 Euro).

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Hier im CL-TICKER
LIVE: Schalke - Lok Moskau und Galatasaray - Porto
Fußball International
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich
Star-Trainer
Guardiola spricht über Rassismus-Eklat bei ManCity
Fußball International
Bayerns Sportboss
Salihamidzic: „Habe mehr bewegt als Vorgänger“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.