Do, 16. August 2018

Jetzt gestoppt:

10.10.2016 14:30

Alkolenker war 20 Jahre ohne Schein unterwegs !

Alkolenker und Autofahrer unter Drogeneinfluss hatte die Polizei im Burgenland am Wochenende im Visier. 60 Beamte waren im Einsatz und hatten alle Hände voll zu tun. Den Vogel schoss ein 56-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberwart ab. Er hatte nicht nur 1,1 Promille Alkohol im Blut, sondern besaß auch keinen Führerschein.

20 Jahre, so die Ermittlungen, war der Burgenländer ohne gültigen Führerschein unterwegs. Jetzt wurde dem Mann ein Planquadrat zum Verhängnis. Ähnlich erging es einem 28-jährigen Lenker, ebenfalls aus dem Bezirk Oberwart. Bei ihm wurden sogar 1,9 Promille gemessen, und auch er war ohne gültigen Führerschein unterwegs.

Insgesamt wurden 700 Autofahrer überprüft, 636 Alko-Tests wurden durchgeführt. Neun Lenker hatten mehr als 0,8 Promille im Blut, ihnen wurden die Lenkerberechtigungen entzogen.

Immer öfter sind die Beamten auch mit Personen konfrontiert, die unter Drogeneinfluss stehen. So wurden auf der S 4 bei Pöttsching zwei junge Männer angehalten. Beide hatten Suchtgift eingenommen. Den Führerschein konnten die Polizisten aber nur einem abnehmen, der zweite hatte keinen 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.