19.09.2006 15:41 |

Millionenshow

Hättest du die Million geholt?

"Dann packen wir's an!" Mit diesen Worten startete Heide Gondek ihren souveränen Durchmarsch in der "Millionenshow". Weder Sandwichboden, Pompadourtaschen noch James Cooks "Endeavor" konnten die 61-jährige Wienerin auf ihrem Weg zu einer Million Euro stoppen. Krone.at bringt die Fragen zum Nachspielen.

Für die 300.000-Euro-Frage ("Die Limonade ist matt wie deine Seele" ist ein Zitat aus...? benötigte Heide Gondek nicht einmal die vier Antwortmöglichkeiten. Moderator Armin Assinger: "Obwohl sie souverän durchmarschierte, stieg die Spannung kontinuierlich und erreichte ihren Höhepunkt logischerweise bei der Millionenfrage, wo sie sich mit dem Telefonjoker absicherte."

Jimmy Carter sei Dank!
Und so beantwortete sie mit telefonischer Unterstützung die alles entscheidende 15. Frage: Welcher Präsident der USA war nie Vizepräsident? Auch hier hatte sie die richtige Antwort parat und stieg in den Kreis der Euromillionäre auf.

"Stur wie ein Muli hab ich angerufen"
Dr. Heide Gondek studierte in Wien Theaterwissenschaften und Volkskunde und arbeitete zuletzt als Fremdenführerin in Wien bis sie 1995, eines Unfalls wegen, in Berufsunfähigkeitspension gehen musste. Für die chronisch kranke Frau, die zuletzt von einer Rente von rund 600 Euro im Monat lebte, bedeutet der Gewinn die Erfüllung ihres Traumes: "Ein Leben ohne finanzielle Existenzängste führen." Investiert wird das Geld zunächst in eine Eigentumswohnung für die Tochter. 100.000 Euro sollen gespendet werden, und 1.000 Euro pro Monat will sich Gondek selbst gönnen. Der Rest wird angelegt, denn "alt werden ist teuer". Vier Jahre lang hat sich Gondek auf diesen Moment vorbereitet. "Stur wie ein Muli habe ich jeden Tag angerufen und mich beworben. Mir war bewusst, dass das die einzige Art und Weise für mich war, um zu Geld zu kommen", erzählt die studierte Theaterwissenschafterin, die auch die Fächer europäische Ethnologie und Philosophie mit dem Doktorat beendet hat.

Assinger von der Neo-Millionärin beeindruckt
Nach der Show zeigte sich Armin Assinger von der Kandidatin tief beeindruckt: "Frau Gondek ist eine Gewinnerin, der man die Million ganz besonders vergönnt. Sie ist eine resolute, blitzgescheite Frau mit viel Lebenserfahrung, die durch ihren ehemaligen Beruf als Fremdenführerin und ihr Studium ein fundiertes historisches und kulturelles Wissen in die Show mitbrachte."

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol