Mi, 15. August 2018

Ehestreit in Graz

17.08.2016 17:38

Frau stach auf ihren Gatten ein

Die Erhebungen laufen noch intensiv, einige Sachverhalte sind noch unklar: Sonntagabend stach eine 51-jährige Grazerin im Zuge eines Ehestreits plötzlich auf ihren gleichaltrigen Mann ein. Der flüchtete zu seinem Bruder, während sie die Polizei alarmierte und behauptete, er hätte Selbstmordabsichten geäußert.

Es dauert sicher noch eine Weile, bis die Angelegenheit restlos aufgeklärt sein wird: Sonntagabend gerieten eine 51-Jährige und ihr gleichaltriger Mann in der gemeinsamen Wohnung in Graz-Puntigam in Streit. Der eskalierte allerdings: Sie griff zu einem Haushaltsmesser und stach ihm zweimal in den Brustkorb. Er flüchtete daraufhin aus der Wohnung und stieg in einen schwarzen Mercedes. Ob der Schwerverletzte den Wagen selber gelenkt oder ob ihn jemand chauffiert hat, ist allerdings noch Gegenstand der Ermittlungen.

Jedenfalls fuhr er nach Gratkorn zu seinem Bruder bzw. dessen Frau, um Hilfe zu suchen. Dort wurden die Einsatzkräfte alarmiert, kurz darauf folgte eine Notoperation im Krankenhaus, die er gut überstand. Die Ärzte stellten aber auch fest, dass er unter Alkoholeinfluss gestanden hat. Das Seltsame an der Geschichte: Seine Frau alarmierte in der Zwischenzeit allerdings auch die Polizei - aber nicht etwa um zu gestehen - nein, sie erklärte, dass ihr Mann ihr gegenüber  Selbstmordabsichten geäußert hatte und daraufhin davongefahren wäre.

Was tatsächlich vorgefallen ist, wird die Polizei in nächster Zeit aufklären. Die 51-Jährige wurde wegen des Verdachts des versuchten Mordes festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.