Do, 15. November 2018

Psycho-Superheld

05.06.2016 09:00

"X-Men"-Ableger "Legion" kommt ins Fernsehen

Nach erfolgreichen Comic-Umsetzungen des Marvel-Universums wie "Daredevil" und "Jessica Jones" kommt bald auch eine "X-Men"-Serie ins Fernsehen: "Legion". Mit den aktuellen Kinofilmen wird sie allerdings nichts zu tun haben, stellen die Macher klar.

"Legion" dreht sich um David Haller, der an Schizophrenie leidet. Als er in der Psychiatrie die Frau seiner Träume trifft, eröffnet sich ihm allerdings eine neue Welt: Möglicherweise hat Haller keine Psychose, sondern Superkräfte, was die Stimmen in seinem Kopf und seine Visionen erklären könnte.

Die Hauptrolle übernimmt Dan Stevens, der unter anderem in "Downtown Abbey" und in Kürze als Biest in der Realverfilmung von "Die Schöne und das Biest" mit Emma Watson zu sehen ist. An seiner Seite stehen etwa Aubrey Plaza ("Parks and Recreation") und Rachel Keller ("Fargo").

Ebenfalls von "Fargo" kommt Drehbuchautor und Produzent Noah Hawley. Er erklärte gegenüber "HitFix", dass "Legion" eine eigenständige Serie werde und mit den aktuellen Kinofilmen nichts zu tun habe. Produziert wird die neue Superhelden-Saga vom US-Sender FX, deren Chef bereits erklärt hatte, es werde kein Crossover mit den Filmen geben. Die Serie werde schließlich in einem Paralleluniversum angesiedelt sein, wo die US-Regierung gerade erst herausfindet, dass es Mutanten gibt.

"Legion" startet Anfang 2017 mit acht Folgen in die erste Staffel.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Aufschrei im Internet
Pfarre verjagt geliebte Friedhofskatze „Blacky“
Oberösterreich
Glänzende Kurven
Sarina Nowak funkelt in einem Hauch von Nichts
Video Stars & Society
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.