So, 26. Mai 2019
18.01.2016 11:40

Moto X Force

Motorola bringt bruchsicheres Handy nach Europa

Nachdem das Schwestermodell Droid Turbo 2 beim US-Mobilfunker Verizon schon eine Weile verfügbar ist, kommt es als Moto X Force nun auch nach Europa. Das Besondere an dem Gerät: Sein Display wird von einem neuen Spezialglas geschützt, das laut Hersteller sogar Stürze überstehen soll.

Motorola nennt sein Spezialglas "Shattershield". Es besteht aus fünf Schichten und soll die Kräfte, die bei einem Sturz entstehen, absorbieren, ohne dass das Glas dabei beschädigt würde. In diesem Video zeigt Motorola das bruchsichere Glas:

Die Ausstattung des Moto X Force liegt auf Oberklasseniveau. Als Prozessor kommt der für seine Hitzeprobleme berüchtigte Qualcomm Snapdragon 810 mit vier je 2,4 und vier je 1,5 Gigahertz schnellen Rechenkernen zum Einsatz. Die RAM-Ausstattung beläuft sich einem "Golem"-Bericht zufolge auf drei Gigabyte, der interne Speicher ist je nach Modell 32 oder 64 Gigabyte groß. microSD-Karten mit bis zu zwei Terabyte Kapazität werden unterstützt.

Scharfes AMOLED-Display, starke Kamera
Das AMOLED-Display des Moto X Force löst mit 2560 mal 1440 Pixeln auf und misst 5,4 Zoll in der Diagonale. Zwei lichtstarke Kameras mit 21 (Hauptkamera) und fünf (Frontkamera) Megapixeln Auflösung nehmen Bilder und Videos auf. Die mit Dual-LED-Blitz ausgestattete Hauptkamera kann 4K-Filme aufnehmen. Der Akku ist 3760 Milliamperestunden groß.

Gefunkt wird über LTE, Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.1 und NFC, als Betriebssystem kommt Android 5.1 zum Einsatz. Das Moto X Force misst 150 mal 78 mal 9,2 Millimeter und wiegt 169 Gramm. In der Standardkonfiguration kostet es 700 Euro. Über Motorolas Online-Shop "Moto Maker" können Optik und Speicherplatz angepasst werden, was sich aber in höheren Preisen niederschlägt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hofmann begeistert
Rapid bindet Jahrhundert-Talent Demir bis 2022!
Fußball National
Trends ab 17 h hier!
EU-Wahl: Hohe Wahlbeteiligung zeichnet sich ab
Österreich
Flucht mit Beute
Täter räumen Bankomat leer und lösen Brand aus
Niederösterreich
Unbeständig und kühler
Grau in grau: Regenwolken verdrängen wieder Sonne
Österreich
Zweite Liga
Rückschlag für Ried: 1:1 gegen Klagenfurt
Fußball National

Newsletter