Mi, 22. August 2018

Rasch blitzblank

30.12.2014 17:29

So schaffen Sie Ordnung nach dem Party-Chaos

Silvester stellt traditionell den Auftakt für die fröhliche Faschings- und Feierzeit dar. Gesellige Feste in den eigenen vier Wänden liegen dabei voll im (Wohn-)Trend. Doch die Ernüchterung folgt häufig am nächsten Tag. Chaos, Schmutz und vielleicht auch einige unschöne Flecken auf den Möbeln oder am Boden, wohin das verquollene Auge blickt. Hier einige Tipps, wie man rasch wieder Ordnung schafft und die ärgsten Fleckenschäden verhindert...

Kein erfreulicher Start in das neue Jahr, wenn man dem Neujahrstag gleich einmal mit viel Missmut und Widerwillen entgegenblickt. Nicht nur des Kopfwehs wegen, sondern vor allem auch wegen der anstehenden Aufräumarbeiten. Denn so nett die Vorbereitungsarbeiten auch sind, so mühsam sind die Aufräumarbeiten am nächsten Tag.

Verschieben kann man diese leider nur schlecht: Denn leere oder halbvolle Flaschen, Speisereste auf den achtlos abgestellten Tellern, klebrige Flecken am Holztisch und vielleicht auch noch kalter Nikotingeruch in den Räumen lassen nicht viel zeitlichen Spielraum.

Profi-Tipp: Die ersten Handgriffe noch in der Feiernacht
Die erste Grundregel von Putzprofis und erfahrenen Party-Saubermachern lautet daher: Die wichtigsten Dinge noch in der Nacht vor dem Schlafengehen erledigen. Denn sofern man sich noch irgendwie auf den Beinen halten kann, macht sich dies in Sachen Ordnung voll bezahlt.

In nur knapp einer Stunde können die wichtigsten Arbeiten erledigt werden. Der Vorteil: Trotz später Stunde sind die Gastgeber in vielen Fällen noch immer munterer (und vielleicht auch besser gelaunt) als am nächsten Tag.

Übrigens: Der moderne Party-Knigge gestattet es durchaus, auch zu später Stunde die – befreundeten! – Gäste noch um ein wenig Mithilfe zu bitten. Unsere karnevalbegeisterten deutschen Nachbarn machen aus diesen Arbeiten überhaupt gleich fröhliche "Aufräum-Partys".

Das sollte gleich erledigt werden
Nicht alles ist gleich wichtig und so manches kann auch auf später verschoben werden. Im Interesse der Einrichtung und der Wohngemütlichkeit gibt es allerdings keine Kompromisse bei folgenden Arbeiten:

  • Gläser und Flaschen werden oft am Boden abgestellt, wo sie sich zu echten Stolperfallen am nächsten Morgen entwickeln können. Daher: Noch in der Nacht den Boden davon freimachen.
  • Müll-Management: Alle Mülleimer vor der Party leeren und einige Müllsäcke griffbereit haben.
  • Geschirrspüler: Vor der Feier leer räumen.
  • Keine Chance dem Feier-Mief: Kalter Nikotingeruch, Alkohol- und Essensgeruch lagern sich leicht in den geheizten Wohnräumen in Polstermöbel und Vorhängen ein und sorgen so für einen unappetitlichen Morgenduft. Daher konsequent alle Aschenbecher noch in der Nacht entleeren. Aber nicht in den normalen Müll, da glosende Zigaretten zu später Stunde übersehen werden können. Besser: Aschenbecher, Kerzenreste etc. in ein feuerfestes Gefäß mit ein wenig Wasser kippen. Essensreste in den (bereitgestellten) Müllsack und Teller in den Geschirrspüler. Kräftig durchlüften!
  • Besteck säubert man gründlich vor, wenn man es einfach in eine vor Feierbeginn bereitgestellte Schüssel mit Warmwasser und etwas Spülmittel gibt.

Weg mit dem Fleck
Wo gehobelt wird, da fallen Späne – und wo gefeiert wird, lauert die Fleckengefahr. Nur allzu leicht ist ein Glas Wasser oder ein anderes Getränk umgestoßen, fettiges Essen kann schon einmal aufs Sofa fallen oder eine kleine Ungeschicklichkeit lässt den Ausklangs-Espresso am Tisch oder am Boden landen. Zu spät behandelt, sind viele dieser Flecken allerdings recht hartnäckig.

Flecken im Verlauf eines Festes sollte man daher nie auf die leichte Schulter nehmen, sondern sie nach Möglichkeit sofort beseitigen. Nicht immer müssen es allerdings gleich chemische Keulen sein, mit denen man ihnen zu Leibe rückt.

Einige Hausmittel aus Omas Trickkiste:

  • Wasserflecken: Gutes, reines Wasser – was soll da schon groß passieren? Stimmt teilweise. Denn sofort weggewischt ist der Schaden auch schon behoben. Wesentlich hartnäckiger sind allerdings eingetrocknete Wasserflecken, denn hier zeigen sich häufig die sogenannten Wasserringe auf Holz. Daher: Wasserflecken oder auch nur -abdrücke auf Holz (Tisch, Boden, Regal etc.) sofort mit einem sauberen Tuch trocken wischen. Ist das Unglück schon passiert, soll ein wenig Zahnpasta auf einem feuchten Tuch (eventuell auch zusätzlich ein wenig Natron) den Wasserringen den Garaus machen. Sauerkrautsud gilt unter den Hausmitteln überhaupt als die Saubermach-Bombe schlechthin: Auf den meisten polierten Möbeln haben Flecken da keine Chance mehr.
  • Salz gegen Rotwein: Das bekannteste Hausmittel gegen Rotweinflecken auf Stoffen: Etwas Salz auf den Fleck geben, das die Feuchtigkeit aufsaugt, dann die Stelle gut ausbürsten. Noch wirksamer soll das Salz sein, wenn man etwas Zitronensaft dazu gibt (Achtung: Zuvor an einer unauffälligen Stelle testen).
  • Bier entfernen: Von Stoffen lässt sich Bier ganz gut mit etwas Weißweinessig, der mit warmen Wasser gemischt wird, abtupfen.
  • Kaugummi klebt auf Sofa: Kaugummi mit Eisbeutel belegen, wenn er durch die Kälte gefroren ist, lässt er sich ganz leicht von Polstermöbelteilen lösen.
  • Fettfleck auf Polstermöbel: Laut Oma ist es am besten, etwas Mineralwasser auf den Fleck zu gießen, dieses kurz einwirken zu lassen und dann langsam mit einem sauberen Schwamm aufzunehmen.
  • Wachs auf lackierten Holzmöbeln und Parketten: Mit Ceranfeld-Schaber vorsichtig entfernen.

Achtung: Bei Polstermöbeln aus Naturmaterialien keine Selbstversuche, sondern ab in die Profireinigung!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Storykommentare wurden deaktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.