Di, 25. September 2018

800.000-€-Sportler

29.09.2014 21:07

Warum ist dieser Porsche 918 Spyder abgebrannt?

Alles andere als ein Freudenfeuer: An einer Tankstelle in Toronto/Kanada ist ein Porsche 918 Spyder komplett abgebrannt. Warum der rund 800.000 Euro teure Hybrid-Supersportwagen ein Raub der Flammen wurde, ist noch nicht geklärt. Allerdings liegt eine Vermutung nahe.

Die Bilder, die der Beifahrer eines vorbeifahrenden Autos mit dem Smartphone gefilmt hat, zeigen den Stolz der Zuffenhausener, wie er an der Zapfsäule steht und lichterloh brennt. Möglicherweise hat sich Benzin etwa an der heißen Abgasanlage entzündet, doch das ist nicht mehr als eine Mutmaßung.

Es ist wohl nicht der erste abgebrannte 918er, und schon gar nicht der erste unvorhergesehenermaßen abgebrannte Porsche: Mutmaßlich ein 918-Spyder-Prototyp wurde in einer Sommernacht 2013 in einer Garage im deutschen Ludwigsburg Opfer eines Schwelbrandes. Schuld war nach Porsche-Angaben ein Fehler in der Messtechnik, die in dem Vorserienfahrzeug verbaut war. Und nach einer Reihe Motorschäden, die zu Fahrzeugbränden führten, musste Porsche sämtliche bis dato gebauten GT3 zurückrufen, um den Motor auszutauschen.

Supersportwagen werden nicht umsonst als heiße Geschosse bezeichnet. Ferraris und Lamborghinis tauchen immer wieder brennend auf YouTube auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
SPÖ-Personalrochaden
„Mit neuem Team rasch an die Arbeit gehen“
Österreich
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International
Mit Katia Wagner
#brennpunkt-Talk: Sind Frauen bessere Politiker?
Video Show Brennpunkt
Gegen Leobendorf
Altach nach 2:1-Sieg im Cup-Achtelfinale
Fußball National
Schönstes Tor?
Liverpool-Star lästert über Salah-Auszeichnung
Fußball International
Streit um Sitzordnung
Grasser-Anwalt Ainedter „im Feindesland“
Österreich
Gar nicht schwerfällig
Audi Q3: So greift Kuh 3 im gestreckten Galopp an!
Video Show Auto
Insolvente Modekette
Vögele: Weitere 16 Filialen werden geschlossen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.